1. Saarland

Wenn die Schrift zur Kunst wird

Wenn die Schrift zur Kunst wird

Homburg. "Wurzeln und Flügel" heißt die Ausstellung mit Schriftkunst von Katharina Pieper, 1982 bis 2012, die als Jubiläumsschau von 30 Jahren kalligrafischer Tätigkeit konzipiert ist. Eröffnet wird die Ausstellung der Homburger Künstlerin im deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen am Sonntag, 8. Juli, um elf Uhr

Homburg. "Wurzeln und Flügel" heißt die Ausstellung mit Schriftkunst von Katharina Pieper, 1982 bis 2012, die als Jubiläumsschau von 30 Jahren kalligrafischer Tätigkeit konzipiert ist. Eröffnet wird die Ausstellung der Homburger Künstlerin im deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen am Sonntag, 8. Juli, um elf Uhr. Es sprechen Meinrad Maria Grewenig, der geschäftsführende Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Roger Münch, Direktor des Deutschen Zeitungsmuseums und die Kalligrafin Katharina Pieper selbst. Ergänzt wird dies durch die multimediale Performance "wurzeln und flügel" von Susanne Schorr (Bewegung), Hanna Rabe (Musik) und Michael Fuchs (Technik).Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog. Er enthält einen Überblick über die künstlerische Entwicklung mit einer Beschreibung des Weges der Künstlerin vom Studium bis heute. Beiträge von Roger Münch (Einführende Gedanken zu Schrift und Druck allgemein), Silvia Werfel (Ein Streifzug durch die Geschichte der Kalligrafie in Deutschland), Françoise Mathis-Sandmaier (K.P. im Kontext der Moderne) und Mary Noble/ England. Die Ausstellung ist vom 10. Juli bis 2. September zu sehen. Katharina Pieper bietet Führungen durch die Ausstellung an: - am Samstag, 28. Juli, um 15 Uhr, am Samstag, 18. August, um 15 Uhr, am Samstag, 1. September, um 15 Uhr sowie am Sonntag, 2. September, um 15 Uhr. red

Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens 1. Juli unter: info@deutsches-zeitungsmuseum.de oder Fax: (0 68 34) 94 23 20.