1. Saarland

Wenn der Marathon zum Hürdenlauf wird

Wenn der Marathon zum Hürdenlauf wird

Saarbrücken. Der Hochwald-Gourmet-Marathon geht in der saarländischen Landeshauptstadt am Sonntag, 18. September, in die zweite Runde. Die Teilnehmer des Marathons, Halb- und Minimarathons sowie der Teamstaffel absolvieren dabei ihre Läufe auf einem 10,55 Kilometer langen Rundkurs quer durch die Innenstadt Saarbrückens. Klar, dass deshalb einige Straßensperren errichtet werden müssen

Saarbrücken. Der Hochwald-Gourmet-Marathon geht in der saarländischen Landeshauptstadt am Sonntag, 18. September, in die zweite Runde. Die Teilnehmer des Marathons, Halb- und Minimarathons sowie der Teamstaffel absolvieren dabei ihre Läufe auf einem 10,55 Kilometer langen Rundkurs quer durch die Innenstadt Saarbrückens. Klar, dass deshalb einige Straßensperren errichtet werden müssen. Beispielsweise "Am Stadtgraben" und "Schillerplatz". Die beiden Straßen werden zwischen 4 und 18 Uhr nicht mehr befahrbar sein. Ebenfalls gesperrt - jedoch nur von 8 bis 18 Uhr - sind die Zu- und Abfahrten zur Autobahn 620 an der Bismarckbrücke und der Wilhelm-Heinrich-Brücke. Die Saarbahn fährt während des gesamten Laufes allerdings zu den gewohnten Zeiten. Um ein größeres Verkehrschaos zu verhindern, bitten die Veranstalter die Zuschauer, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Weitere Infos zur Veranstaltung und zum zweitägigen Gourmet-Markt am Staatstheater gibt's im Internet. Wer einen Platz im Starterfeld ergattern möchte, kann sich noch am 17. und 18. September auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken nachmelden. redgourmet-marathon.de