1. Saarland

Weniger Trauben für besseren Wein

Weniger Trauben für besseren Wein

Betrachtet man nur die Menge, konnten die saarländischen Winzer 2012 nur halb so viele Trauben ernten wie ein Jahr zuvor. Doch dafür sind diese optimal gereift. Am Freitag stellen die Winzer ihre Tropfen im SZ-Forum vor.

Sieben Winzer, eine Genossenschaft und rund 80 Weine: Der neue Jahrgang 2012 wartet auf die Connaisseure. Und die Freunde eines edlen Tropfens dürfen sich wieder auf einen hervorragenden Jahrgang freuen. Ob trockene, halbtrockene oder liebliche Weine: Alle zeichnen sich durch mehr Rasse und Pep als ihre Vorgänger aus. Beim 16. Weinforum der Saarbrücker Zeitung erlebt der neue Jahrgang seine Premiere. Ob Grauburgunder, Weißburgunder, Rosé, Auxerrois oder Chardonnay: Am Freitag von 14 bis 18 Uhr gibt es im Forum der SZ in der Saarbrücker Eisenbahnstraße Gelegenheit, den Wein zu probieren. Und am Samstag und Sonntag starten die Weinbauern ihren traditionellen "Proufdach" im Schengen-Lyzeum in Perl. Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, dass "der Jahrgang viel Freude bereitet", wie Winzer Peter Petgen vom Weingut Karl Petgen aus Nennig verspricht.

Das vergangene Jahr bereitete den Weinbauern so manche Schwierigkeit: "Wir hatten mit Winterfrost, Hagelschaden und sogar einer Pilzkrankheit zu kämpfen", berichtet Petgen weiter. Dadurch habe man 2012 nur etwa 40 bis 50 Prozent des Ertrages von 2011 erreicht. Das Herbstwetter habe die wenigen Trauben dafür optimal reifen lassen. "Die Menge ist zwar nur sehr gering, diese ist dafür aber sehr gut geworden. Dank idealer Bedingungen im Herbst ist der Wein trotz allem noch frisch und spritzig geworden", wie der Winzer ergänzt. "Das Jahr 2012 hat es uns nicht leicht gemacht, dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen", meint auch Winzer Willi Ollinger vom Weingut Ollinger-Gelz aus Sehndorf.

Außerdem präsentieren Markus Hartmann vom Weingut Willy Hartmann aus Perl, Erwin Foetz von der Moselland Winzergenossenschaft, Eberhard Bertel aus Oberperl, Winzerpräsident Helmut Herber aus Perl, Georg Baron von Hobe-Gelting von Schloss Thorn und Werner Schmitt vom Weingut Schmitt-Weber ihre neuesten Erzeugnisse.