Weniger Mängel bei Feuerwerksverkauf

Weniger Mängel bei Feuerwerksverkauf

Bei einer Kontrolle von Verkaufsstellen von Feuerwerksartikeln hat das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz bei 28 Prozent Mängel festgestellt. Zum Jahresende waren 60 Verkaufsstellen kontrolliert worden.

Die häufigsten Mängel betrafen fehlende Warnungen vor Zigaretten und offenem Feuer (40 Prozent), eine falsche Lagerung neben brennbaren Materialien wie Papier und Kerzen (38 Prozent) sowie fehlende Feuerlöscher (zehn Prozent). Damit sank die Zahl der Beanstandungen: Im Vorjahr waren bei mehr als der Hälfte der untersuchten Verkaufsstätten Mängel festgestellt worden.