| 20:42 Uhr

2019
Weniger Baustellen auf Autobahnen im Saarland geplant

 Es soll keine länger währende „Perlenkette“ von nahe beieinander liegenden Sanierungen geben, teilte der LfS gestern mit.
Es soll keine länger währende „Perlenkette“ von nahe beieinander liegenden Sanierungen geben, teilte der LfS gestern mit. FOTO: BeckerBredel
Neunkirchen. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) rechnet in diesem Jahr mit spürbar weniger Baustellen auf Autobahnen im Saarland. Es werde auch keine länger währende „Perlenkette“ von nahe beieinander liegenden Sanierungen geben, teilte der LfS gestern mit.
Thomas Schäfer

Dies dürfte „Vielfahrer aufatmen lassen“, hieß es. Eine Brückensanierung bei Wadgassen erfordere bis 2020 jedoch eine Teilsperrung der A 620 mit einstreifiger Verkehrsführung in beiden Fahrtrichtungen.