1. Saarland

Weniger Arbeitslose gemeldet

Weniger Arbeitslose gemeldet

Homburg. Im Monat Juni waren im Saarpfalz-Kreis insgesamt 4565 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist die Zahl um 118 Personen und gegenüber dem Vorjahresmonat um 298 Personen gesunken. Im aktuellen Monat waren 7924 Personen arbeitsuchend gemeldet

Homburg. Im Monat Juni waren im Saarpfalz-Kreis insgesamt 4565 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist die Zahl um 118 Personen und gegenüber dem Vorjahresmonat um 298 Personen gesunken. Im aktuellen Monat waren 7924 Personen arbeitsuchend gemeldet. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, ist im aktuellen Monat auf 6,2 Prozent gefallen. Im Mai lag sie bei 6,3 Prozent. Vor zwölf Monaten betrug sie noch 6,6 Prozent. "Im Juni lag die Zahl der Arbeitslosen im Saarpfalz-Kreis unter dem Ergebnis des Vorjahres", kommentiert Susanne Haben, Leiterin der Agentur für Arbeit Neunkirchen, die Arbeitsmarktentwicklung im aktuellen Monat. "Auch bei den gemeldeten Stellen zeichnet sich eine vielversprechende Tendenz ab. Stärkere Stellenzugänge spiegeln die Entwicklungserwartungen der Arbeitgeber. Dies ist ein weiteres positives Signal für die kommenden Monate." Von den Impulsen des Arbeitsmarktes profitierten Männer und Frauen in unterschiedlichem Maße: Die Arbeitslosenzahl der Frauen ist mit 2075 leicht unter den Vorjahresstand gesunken (minus 63). Gegenüber dem Vormonat ist ein Plus von 18 Personen zu verzeichnen. Bei den Männern verringerte sich die Arbeitslosenzahl in den vergangenen vier Wochen um 136 auf 2490. Die Entwicklung in den zum Saarpfalz-Kreis gehörenden Geschäftsstellen sah wie folgt aus: Im Bezirk der Geschäftsstelle Homburg (Bexbach, Homburg, Kirkel) sank die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat um 54 auf 2494 Personen. Im Bezirk Blieskastel (Stadt Blieskastel, Gersheim, Mandelbachtal) war ebenfalls ein Rückgang der Arbeitslosenzahl festzustellen (minus 25 auf 876). Die niedrigste Arbeitslosenquote hatte der Geschäftsstellenbezirk Blieskastel mit 4,3 Prozent. Der Bezirk Homburg bildete das Schlusslicht mit einer Quote von 7,1 Prozent. red