Weltmeisterschaft in der Stadt

Weltmeisterschaft in der Stadt

St. Wendel. St. Wendel ist als Sportstadt bekannt, aber nur wenige wissen, dass sich hier seit 2003 auch die Hochburg einer "uralten Sportart" befindet, dem Tretrollerfahren. Fast alle Erwachsene kennen natürlich dieses alte Spielgerät und Spielzeug aus Kindertagen. Die modernen Tretroller sehen dagegen etwas anders aus. Bereits bei der ersten Auflage des Tretroller-Eurocup im St

St. Wendel. St. Wendel ist als Sportstadt bekannt, aber nur wenige wissen, dass sich hier seit 2003 auch die Hochburg einer "uralten Sportart" befindet, dem Tretrollerfahren. Fast alle Erwachsene kennen natürlich dieses alte Spielgerät und Spielzeug aus Kindertagen. Die modernen Tretroller sehen dagegen etwas anders aus. Bereits bei der ersten Auflage des Tretroller-Eurocup im St. Wendeler Wendelinuspark erkannten die Teilnehmer aus mehreren europäischen Nationen, dass die Veranstaltung in St. Wendel ein ganz besonderes Flair bietet. Ein Höhepunkt war bereits 2007, als in St. Wendel die Europameisterschaften im Tretrollerfahren stattfanden. Es waren mehr als 100 Teilnehmer aus zehn Nationen am Start.Getreu dem Motto der Stadt St. Wendel "In St. Wendel tut sich was" konnte man jetzt ein weiteres sportliches Highlight mit Weltklasse-Niveau nach St. Wendel holen: Vom 2. bis 4. August trifft sich die Weltelite im Tretrollersport in der Sportstadt St. Wendel, um die Tretroller/Footbike-Weltmeisterschaft auszutragen. Es werden über 150 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung