Weltmeisterin Jutta Maas leitet Steptanz-Workshop

Weltmeisterin Jutta Maas leitet Steptanz-Workshop

St. Ingbert/Bexbach. Bereits mit sechs Jahren begann Jutta Maas mit dem Ballettunterricht und studierte später Tanz an der New York City Dance School. Es folgten Engagements als Tänzerin und Choreographin an verschiedenen Theatern. Ebenso arbeitet sie als Dozentin für Jazz- und Steptanz an namhaften Ballettschulen. Jutta Maas hat ein besonderes Gefühl für Rhythmus und Musikalität

St. Ingbert/Bexbach. Bereits mit sechs Jahren begann Jutta Maas mit dem Ballettunterricht und studierte später Tanz an der New York City Dance School. Es folgten Engagements als Tänzerin und Choreographin an verschiedenen Theatern. Ebenso arbeitet sie als Dozentin für Jazz- und Steptanz an namhaften Ballettschulen. Jutta Maas hat ein besonderes Gefühl für Rhythmus und Musikalität. Ihr sensibles Gehör nimmt selbst feinste Nuancen wahr und ermöglicht es ihr, kleinste Verschiebungen zu lokalisieren und unmittelbar auf der Bühne darauf zu reagieren.Ihre Tanzpartner und Kollegen anderer Genres wissen dieses und sie hoch zu schätzen. Jutta Maas gründete zusammen mit Thomas Kolczewski das Duo Tap 5. Die beiden tanzten sich quasi über Nacht ins internationale Rampenlicht, indem sie auf Anhieb alle Meisterschaftstitel gewannen, die die Steptanzszene zu bieten hat. Als erstes und einziges deutsches Duo wurde es für ihr Können mit dem Weltmeistertitel im Steptanz und dem innovativen Choreographiepreis "Tap ahead Award" des Tanzhauses NRW ausgezeichnet.

Die DJK-SG St. Ingbert ist stolz, dass sie Jutta Maas für einen Workshop engagieren konnten. Der Stepptanzworkshop findet von Samstag bis Sonntag, 17. bis 18. September, in den Räumen des TV Bexbach, Im Sportpark 4, in Bexbach statt. Es werden zwei Niveaus, Mittelstufe (gute Grundkenntnisse) und Fortgeschrittene (gute Technik, schnelle Auffassungsgabe, circa vier Jahre Unterricht) angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb sollte sich Interessenten rechtzeitig anmelden. red

Infos und Kontakt: Petra Hubertus, Tel. (0 68 94) 38 32 21 oder Tel. (01 60) 8 31 37 91,

E-Mail: p.hubertus@gmx.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung