1. Saarland

Wellingen siegt

Wellingen siegt

Die Zählung ist beendet, das Ergebnis steht fest. Den Sieg im Wettbewerb „Unser Ort hat viele Gesichter“ der Saarbrücker Zeitung hat in der Stadt Merzig der Stadtteil Wellingen errungen. 125 von seinen 299 Mitbürgern konnte Ortsvorsteher Wolfgang Klose für das gemeinsame Gruppenfoto mobilisieren.

Bei schönstem Sonnenschein kamen fast 50 Prozent der Einwohner des Merziger Stadtteils Wellingen am Maria-Claudia-Farina-Stein am Ortseingang zusammen - Sieg im Wettbewerb, wer die meisten Bürger zum Gruppenbild vereint. "Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl", strahlt Ortsvorsteher Wolfgang Klose, "schließlich engagieren sich meine Wellinger immer. So haben wir etwa eine durchgehend hohe Wahlbeteiligung von über 80 Prozent." Zusammen mit den größten Gewerbevertretern des Ortes war der Ortsvorsteher zur Siegerehrung in die alte Wellinger Schule gekommen.

Dort gratulierten SZ-Redakteur Wolf Porz und SZ-Mediaberater Klaus Hemmerling und übergaben dem Ortsvorsteher eine mit dem Siegerfoto versehene Siegerurkunde sowie den ausgelobten Geldbetrag von 300 Euro. "Die Siegerurkunde hängen wir im Schulungsraum der Feuerwehr auf, dort bekommen sie die meisten Leute zu sehen", entscheidet Klose.

Geld für Schutzhüttenbau

Was mit dem Geld geschieht, ist schon entschieden. "Wir beginnen demnächst mit dem Bau einer Schutzhütte im Tal des Kohlenbrucher Baches", erläutert Klose. Dieses Tal liegt zwischen Wellingen und Weiler, und dort kreuzen sich der sogenannte Talweg und ein neu angelegter Weg. "Genau an dieser Kreuzung soll die Hütte entstehen", verrät Klose. "Die Flurbereinigung stellt die benötigten Materialien zur Verfügung, den eigentlichen Aufbau übernehmen Ortsrat und Feuerwehr. Und natürlich jeder, der sonst noch helfen will, es wird niemand ausgeschlossen", scherzte Klose. Das Preisgeld wird die Einweihung der fertiggestellten Hütte finanzieren.

"Diese Serie kommt bei den Menschen in der Region gut an", berichtete Wolf Porz. In der Stadt Merzig habe man 1853 von 30 339 Einwohnern erreicht - ein schönes Ergebnis. Und mit über 41 Prozent habe Wellingen mit eines der besten Ergebnisse im Saarland erzielt.

Einen zweiten Gewinner gab es auch: David Hemmerling aus Weiler hat 100 Euro erhalten. Er hatte, wie alle übrigen Teilnehmer bei den Fotoaktionen, eine Gewinnkarte ausgefüllt.

Resonanz und Stimmung waren bei allen Terminen gut. Die Ortsvorsteher hatten fleißig die Werbetrommel gerührt. Teilweise wurden mit Kaffee, Würstchen und Freibier "Köder" ausgelegt. Natürlich lief bei den Terminen nicht immer alles glatt, das Wetter oder die Eigenheiten des Standortes für das Gruppenfoto machten dem Fotografen gerne mal das Leben schwer. In Wellingen musste SZ-Fotograf Rolf Ruppenthal etwa auf eine vom Ortsvorsteher mitgebrachte Stehleiter klettern, um den passenden Winkel fürs Bild zu erhalten. In Besseringen musste man hingegen das Bild schnell zwischen zwei Schauern knipsen, in Hilbringen kam eine Kamera-Drohne zum Einsatz. In Merchingen wurde die Hauptstraße von der Feuerwehr fürs Foto gesichert. "Unser Ort hat viele Gesichter" geht in die nächste Runde, dieses Mal im herrlichen Weiskirchen. An diesem Wochenende sind die Einwohner der Ortsteile aufgerufen, möglichst zahlreich zu den Fototerminen der SZ zu erscheinen.

Samstag, 25. Mai Rappweiler-Zwalbach, 11 Uhr

Konfeld, 12 Uhr

Thailen, 14.30 Uhr

Weiskirchen, 15.30 Uhr

Sonntag, 26. Mai Weierweiler, 10.15 Uhr