Weiterer Brand mit rechtem Hintergrund in Völklingen?

Weiterer Brand mit rechtem Hintergrund in Völklingen?

Völklingen. Nach mehr als dreizehn Brandstiftungen in von Migranten bewohnten Häusern in Völklingen hat am frühen Samstagmorgen erneut jemand Feuer an einem Wohnhaus in der Völklinger Pasteurstraße gelegt, in dem überwiegend Einwanderer leben. Wie das Landespolizeipräsidium gestern mitteilte, setzten die Unbekannten gegen 4.40 Uhr Sperrmüll in Brand

Völklingen. Nach mehr als dreizehn Brandstiftungen in von Migranten bewohnten Häusern in Völklingen hat am frühen Samstagmorgen erneut jemand Feuer an einem Wohnhaus in der Völklinger Pasteurstraße gelegt, in dem überwiegend Einwanderer leben.Wie das Landespolizeipräsidium gestern mitteilte, setzten die Unbekannten gegen 4.40 Uhr Sperrmüll in Brand. Er lagerte auf Auto-Stellplätzen, die in das Gebäude reichen. Da Rauchgas in das Haus strömte, mussten einige Hausbewohner ihre Wohnung für kurze Zeit verlassen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Mit den Ermittlungen ist nun auch die Sonderermittlungsgruppe "GEG Komplex" betraut, sie wurde im Dezember vergangenen Jahres gegründet, um die ungeklärten Brandstiftungen neu aufzurollen, die seit 2006 Migranten in Völklingen treffen und einen rechtsextremistischen Hintergrund haben könnten. Nach Angaben des Landespolizeipräsidiums kam es im Saarland am Wochenende noch zu einer weiteren Brandstiftung in einem unbewohnten Gebäude in Spiesen-Elversberg. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten werde aber nicht vermutet.

Die Polizei meldete zudem zwei weitere Brände aus Saarbrücken, bei denen die Ursache noch unklar sei. In der Nacht auf Samstag ging auf einem Parkplatz ein Auto in Flammen auf und wurde vollständig zerstört, ein weiteres Fahrzeug wurde beschädigt. Zudem brach ein Feuer in einem Fitness-Studio aus, das stark beschädigt wurde. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung