1. Saarland

Weiße Pracht wird zum Dauergast

Weiße Pracht wird zum Dauergast

Auch über den Jahreswechsel hinaus stehen die Zeichen weiterhin auf Winter pur. Damit bleibt uns die weiße Winterlandschaft auch im neuen Jahr erhalten

Auch über den Jahreswechsel hinaus stehen die Zeichen weiterhin auf Winter pur. Damit bleibt uns die weiße Winterlandschaft auch im neuen Jahr erhalten. An den letzten Tagen des Jahres hat sich der Frost abgeschwächt, da mildere Luft aus Südwesten abermals versucht, gegen das Kältebollwerk Mitteleuropas anzukommen - relativ erfolglos, was auch daran liegt, dass sich die milde Luft über dem flächendeckend vorhandenen Schnee in Deutschland auskühlt. So klingt das Jahr 2010 hochneblig-trüb aus. Ein Keil des Hochs Zölestin bei den Britischen Inseln könnte heute für einige Auflockerungen am grauen Himmel sorgen und mit Höchsttemperaturen um den Gefrierpunkt geht das Jahr ähnlich kalt zu Ende, wie es begonnen hat. Das Feuerwerks-Spektakel in der teils sternenklaren Silvesternacht wird bei Werten um minus fünf Grad frostig. Das neue Jahr begrüßt uns morgen im Vorfeld eines Tiefs mit dichter Bewölkung und vorübergehend ansteigender Temperatur auf bis plus zwei Grad. Am Sonntag bringt das Nordmeertief Waldtraut den nächsten Schwung Polarluft und die Kaltfrontpassage ist bei Temperaturen um minus zwei Grad mit leichtem Schneefall von einigen Zentimetern verbunden. Auch am Montag kann es aus vielen Wolken noch etwas schneien, ehe unter Hochdruckeinfluss der Frost wieder merklich anzieht. Nach kurzer Wetterberuhigung kündigen sich ab Wochenmitte wieder neue Schneewolken an. Mit Dauerfrost am Tag zwischen null und minus vier Grad bleibt es winterlich kalt. Nachts stellt sich mäßiger, bei längerem Aufklaren auch strenger Frost unter minus zehn Grad ein. Nach diesem außergewöhnlich kalten und schneereichen Dezember wird das Winterwetter mit großer Wahrscheinlichkeit auch den Januar fest im Griff haben, weil wir es mit einer für strenge Winter charakteristischen Großwetterlage zu tun haben.

Der Wetterrückblick für das Jahr 2010: > Seite C 3