1. Saarland

Weiskircher und Bennoit sind deutsche Meister

Weiskircher und Bennoit sind deutsche Meister

Jürgen Weiskircher und Hermann Bennoit vom ASV Hüttigweiler haben bei den deutschen Veteranen-Meisterschaften der Ringer drei Mal Gold und ein Mal Silber gewonnen. Die Titelkämpfe in Ladenburg standen dabei auf einem hohen Niveau.



Die Ringer des ASV Hüttigweiler haben bei den German Open, die gleichzeitig als deutsche Veteranen-Meisterschaften in Ladenburg bei Mannheim ausgetragen wurden, große Erfolge gefeiert. Jürgen Weiskircher siegte sowohl im griechisch-römischen als auch im freien Stil in der Klasse bis 69 Kilogramm. Hermann Bennoit (85 Kilogramm) erkämpfte sich im Freistil eine Goldmedaille und belegte im Greco den dritten Rang. Zudem holten die beiden Hüttigweiler Ringer-Urgesteine in der Vereinswertung einen ersten Platz (Freistil) und einen zweiten Rang (griechisch-römisch).

Jürgen Weiskircher siegte im Greco sowohl gegen Atif Öztürk als auch gegen Stephan Brandt entscheidend und ließ dabei keine Wertung gegen sich zu. Im freien Stil schulterte der 41-Jährige zunächst Atif Öztürk. In einem spannenden Kampf gegen Janusz Sobczak legte Weiskircher dann den Grundstein zum Gewinn der zweiten Goldmedaille. Die bessere Kondition gab letztlich den Ausschlag für den 2:1-Rundensieg gegen den starken Ladenburger. In der abschließenden Begegnung gegen Andreas Bittmann war er jederzeit Herr der Lage und siegte durch technische Überlegenheit.

Start mit einer Niederlage

Hermann Bennoit startete zunächst im griechisch-römischen Stil mit einer Niederlage gegen den früheren Junioren-Weltmeister Johann Weingärtner. Mit einem Sieg gegen Jens Schibalski schaffte er noch den Einzug ins kleine Finale. Im Kampf um die Bronzemedaille besiegte er den Krefelder Theofanis Kyriakos in zwei Runden. Im Freistil besiegte er seinen langjährigen Schriesheimer Konkurrenten Holger Rotermund in zwei Runden und sicherte sich so den Titel.

"Eine super Veranstaltung mit hohem ringerischen Niveau", waren sich beide ASV-Teilnehmer über die Qualität der Meisterschaften einig. "Das Abschneiden bei den nationalen Titelkämpfen ist in diesem Jahr toll, weil beim ASV generationsübergreifend Podiumsplätze gefeiert werden konnten", freute sich der Vorsitzende Frank Reinshagen. Die beiden Medaillengewinner ruhen sich nicht auf ihren Erfolgen aus. Beim ersten Training nach den Titelkämpfen standen sie erneut auf der Matte und konnten die Glückwünsche des Vorsitzenden und der Trainingsteilnehmer entgegennehmen.