1. Saarland

Weihnachten im Kreis der Helfer

Weihnachten im Kreis der Helfer

St. Wendel. Wie in jedem Jahr hatte der Pflegedienst für die Seele zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen und viele alte, kranke und behinderte Menschen hatten das Angebot angenommen und kamen nach St. Wendel ins Cusanushaus, ein Teil mit Unterstützung des Fahrdienstes der Lebenshilfe

St. Wendel. Wie in jedem Jahr hatte der Pflegedienst für die Seele zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen und viele alte, kranke und behinderte Menschen hatten das Angebot angenommen und kamen nach St. Wendel ins Cusanushaus, ein Teil mit Unterstützung des Fahrdienstes der Lebenshilfe. Es wurden Weihnachtslieder gesungen, die Kinder der Teilnehmer erfreuten die Gäste mit Weihnachtsgedichten und auch die Gäste trugen Gedichte und weihnachtliche Geschichten vor.Auf die Bedeutung des Besuchsdienstes für die zahlreichen alleine lebenden älteren Menschen, aber auch für die im Projekt beschäftigten langzeitarbeitslosen Frauen und Männer, verwies die Awo-Kreisvorsitzende Marlene Weinmann. Höhepunkt des Abends war die Bescherung der Gäste durch den Nikolaus, gespielt von Frank Pfeifer, Leiter der Awo-Sozialstation Nord-Saar. Der Pflegedienst für die Seele wird vom Landkreis St. Wendel und von der Arbeiterwohlfahrt getragen und hilft bei der Betreuung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen. Arbeitslose Menschen aus dem Landkreis werden geschult und bieten unter Begleitung sozialpädagogischer Fachkräfte der Awo alten und behinderten Menschen Besuchs- und Begleitdienste an. Die Helfer nehmen sich Zeit zur Unterhaltung, zum Vorlesen, zum Zuhören, zum gemeinsamen Spielen und Spazierengehen. Mehr Informationen gibt es über die Awo-Sozialstation Nord-Saar, Telefon (06851) 93530, oder nach vorheriger Terminabsprache in der Julius-Bettingen-Straße 5 in 66606 St. Wendel. red