1. Saarland

Wehr freut sich über ersten eigenen Kommandowagen

Wehr freut sich über ersten eigenen Kommandowagen

Den Segen hat der neue Kommandowagen der Wallerfanger Wehr am Samstag durch Pastor Herbert Gräff erhalten. Wehrführer Frank Minor erhielt den Fahrzeugschlüssel von Bürgermeister Günter Zahn.

Damit hat die Feuerwehr der Gemeinde erstmals einen eigenen Wagen für die Wehrführung.

16 000 Euro kostete der und war vormals bei der Polizei im Einsatz. Blaulicht und Funk waren bereits eingebaut, lediglich Farbe und Aufschrift waren zu ändern. Zur Gesamtsumme steuert der Landkreis 30 Prozent aus der Feuerschutzsteuer bei. Auch eine eigene Wärmebildkamera konnte angeschafft werden, sagte Bürgermeister Zahn.

Mit der Fahrzeugsegnung begann der Tag der offenen Tür des Löschbezirks Wallerfangen an der Sportplatzstraße.

Am Sonntag folgte der Florianstag mit Gottesdienst und Ehrungen. Dabei wurden fünf langjährige Feuerwehrmänner der Gemeinde in die Altersabteilung verabschiedet. Den Aufstieg in die Aktivenwehr schafften drei Jugendliche. Neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr erhielten für die absolvierte Jugendflamme Urkunden und Abzeichen.

Der Landesfeuerwehrverband ehrte für 40-jährige Mitgliedschaft Hans-Georg Jungmann (Lbz Wallerfangen), für 50 Jahre Klemens Demange (Lbz St. Barbara) und für 60 Jahre Edmund Hubert (Lbz Ittersdorf) sowie Berthold Schmidt (Lbz Düren/Bedersdorf). 70 Jahre Feuerwehr weisen Guido Barra (Gisingen/Oberlimberg) und Albert Berg (Wallerfangen) vor.

Offiziell wurde Christian Minor zum Löschbezirksführer von Wallerfangen ernannt, Stefan Jungmann zum Stellvertreter. In gleicher Weise ist Volker Bauer nun Löschbezirksführer von Ihn/Leidingen/Rammelfangen, Markus Mathis sein Stellvertreter.