1. Saarland

Wechselbad der Gefühle für den TTV Niederlinxweiler

Wechselbad der Gefühle für den TTV Niederlinxweiler

Kreis St. Wendel. Nach Platz vier in der vergangenen Saison konnten sich die Damen des TTV Niederlinxweiler in dieser Spielzeit auf Rang drei in der Tischtennis-Oberliga Pfalz/Saarland steigern

Kreis St. Wendel. Nach Platz vier in der vergangenen Saison konnten sich die Damen des TTV Niederlinxweiler in dieser Spielzeit auf Rang drei in der Tischtennis-Oberliga Pfalz/Saarland steigern. Durch ein 8:3 am letzten Spieltag bei der TTA Kasch Vinningen schließen Maike Zimmer, Sarah Bläs, Anna Crummenauer und Melanie Schneider die Saison mit 28:12 Punkten hinter dem ungeschlagenen Meister TTF Frankenthal II (39:1) und dem Überraschungszweiten TTSV Saarlouis-Fraulautern III (32:8) ab. "Neben unserem Spitzenbrett Maike Zimmer, die eine der besten Spielerinnen der Oberliga ist, haben mit Sarah Bläs und Anna Crummenauer zwei Spielerinnen überzeugt, die beide erst 17 beziehungsweise 18 Jahre alt sind", resümierte Udo Möller, der Vorsitzende des TTV Niederlinxweiler. Zimmer kann mit 45:7 Siegen hinter Elena Süß vom FC Queidersbach die zweitbeste Einzelbilanz der Oberliga Pfalz/Saarland aufweisen.Abgestiegen aus der Oberliga Pfalz/Saarland in die Saarlandliga der Damen ist der SV Remmesweiler. Mit 4:36 Punkten belegen Elisabeth Krob, Melanie Frisch, Petra Abel, Myriam Recktenwald und Gabi Brehm den vorletzten Tabellenplatz. Nur Schlusslicht TTSV Saarlouis-Fraulautern IV (2:38 Punkte) war schlechter. Beim Meister Frankenthal II gab es für Remmesweiler im letzten Saisonspiel ein 0:8. "Nachdem mit Elisabeth Krob unsere beste Spielerin wegen ihrer Schwangerschaft die komplette Hinrunde aufgefallen ist und erst wieder in der Rückrunde zur Verfügung stand und zudem Claudia Sahl nach der vergangenen Saison den Verein in Richtung TTV Rimlingen-Bachem verlassen hat, war für uns klar, dass es schwer wird, in der Oberliga zu bleiben", erklärte Mannschaftsführerin Myriam Recktenwald.

Nicht so rund wie für die Damen lief es für die Herren des TTV Niederlinxweiler in der Oberliga Pfalz/Saarland. Wie die Damen des SV Remmesweiler müssen auch sie den Gang in die Saarlandliga antreten. Die 12:28 Zähler reichten für die Mannschaft vom Spiemont nur zum neunten Tabellenplatz. Kevin Mertes, Nico Lozar, Julian Beisecker, Tobias Becker, Andreas Finkler und Andreas Spengler verpassten den angestrebten siebten Tabellenrang um vier Punkte. Auf diesem ersten Nichtabstiegsplatz rangiert der ATSV Saarbrücken mit 16:24 Zählern. Der Abstand zum TTC Kerpen Illingen, der mit 14:26 Punkten auf Relegationsplatz acht liegt, beträgt zwei Zähler. mei