Sessions-Eröffnung des Verbands Saarländischer Karnevalsvereine In der Neunkircher Gebläsehalle schunkeln Saar-Narren gegen Corona an

Neunkirchen · Nach einem Jahr Corona-bedingter Abstinenz wollen die saarländischen Karnevalisten wieder kräftig auf die Pauke hauen. Was erwartet die Karnevalisten aus den Vereinen bei der Sessionseröffnung am 11. November in der Neunkircher Gebläsehalle?

 Der Präsident des Verbands Saarländischer Karnevalsvereine (VSK), Hans Werner Strauß (rechts vorne.) freut sich, dass bei der Sessionseröffnung in Neunkirchen am 11. November auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU, 2.v. r. vorne) dabei ist, Hier ein Foto vom Narrenempfang in der Saar-Staatskanzlei vom Januar 2019.

Der Präsident des Verbands Saarländischer Karnevalsvereine (VSK), Hans Werner Strauß (rechts vorne.) freut sich, dass bei der Sessionseröffnung in Neunkirchen am 11. November auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU, 2.v. r. vorne) dabei ist, Hier ein Foto vom Narrenempfang in der Saar-Staatskanzlei vom Januar 2019.

Foto: BeckerBredel

Statt auf den Straßen und in den Hallen der Region konnte der Start in die fünfte Jahreszeit 2020 pandemiebedingt nur digital gefeiert werden. Der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) lud zu seiner ersten virtuellen Sessionseröffnung ein. Nach einem Jahr Corona-Zwangspause soll nun in diesem Jahr wieder wie gewohnt am Donnerstag, 11. November, um 11.11 Uhr in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen die Fastnacht an der Saar eröffnet werden.