1. Saarland

Warum geht Frau nie allein zum Klo?

Warum geht Frau nie allein zum Klo?

Nach dem Fußball-EM-Stress wollten es Thea und Tobi ruhig angehen lassen. Meine beste Freundin schlug einen gemächlichen Kneipenabend vor. Macht sie nie. Außer montags nach dem Karnevalstraining. Und dienstags vor dem Volkshochschulkurs Holländisch für Fortgeschrittene. Ach ja: donnerstags mit Arbeitskollegen. Sowie Freitag Disco

Nach dem Fußball-EM-Stress wollten es Thea und Tobi ruhig angehen lassen. Meine beste Freundin schlug einen gemächlichen Kneipenabend vor. Macht sie nie. Außer montags nach dem Karnevalstraining. Und dienstags vor dem Volkshochschulkurs Holländisch für Fortgeschrittene. Ach ja: donnerstags mit Arbeitskollegen. Sowie Freitag Disco. Als Wochenausklang immer sonntags zum Italiener um die Ecke. Aber sonst? Nie.Ganz im Gegensatz zu meinem Kumpel Tobi. Der hängt regelmäßig am Tresen ab. Fand Theas Idee deshalb gar prächtig. Schwups waren zehn Leutchen zusammengetrommelt. Für neun am Samstagabend. Die Mädels rotteten sich zusammen, klönten. So vertieft, dass sie gar nicht bemerkten, dass ihre männlichen Begleiter meist paffend vor der Kaschemme weilten. Obwohl das für die Spelunke mit den nikotingelben Wänden völlig zwecklos erschien. Ein Meer an Brandlöchern zierte zudem seit Jahrhunderten jedem Renovierungsversuch standgehaltene Sitzbezüge.

Kaum war die Rauchertruppe retour, verflüchtigte sich eine Tischnachbarin nach der anderen. Kollektiv. Zur Toilette. Auch Thea. Mit Handtasche bewaffnet. Vollgestopft, faltenlos gestremmt. Verzog sich für eine gehörige Weile. "Wieso geht Ihr Weiber eigentlich immer gemeinsam aufs Klo?" Tobi sprach aus, was Generationen von Männern nie gewagt hatten zu fragen. In einem Ton, der einer Verfolgung von Kriegsverbrechern gleichkam. Thea schrillte zurück. Im Gegensatz zu den Männern würden sich Frauen pflegen, bräuchten anständig Zeit vorm Spiegel. "Außerdem: Wir waschen uns die Hände!", zickte das vitale Ausrufezeichen Thea triumphierend. "Humbug", grummelte Tobi in den nicht vorhandenen Bart. "Und warum hast Du die Zeit nicht genutzt, um Deinen Lippenstift ordentlich nachzuziehen?" Thea sah verunglückt aus, als hätte sie ein Schlauchboot im Gesicht.

Darauf wankte Tobi mit zwei Kollegen hinfort. Ans Pissoir. Um dort über Thea und Co. sowie deren abstrusesten Angewohnheiten lästerlich zu schwadronieren. Männer. Gemeinschaftlich. Auf dem Lokus.