1. Saarland

Warnstreiks im öffentlichen Dienst im Saarland

Tarifverhandlungen : Warnstreiks im öffentlichen Dienst beginnen morgen

Morgen beginnen die ersten Warnstreiks im öffentlichen Dienst. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, die bisher ergebnislos verliefen.

Das teilt der Beamtenbund dbb mit. Am Dienstag, 29. Januar, streiken von 12 bis 15.45 Uhr die Beschäftigten der Straßen- und Autobahnmeisterei Rohrbach. Am Mittwoch, 30. Januar, von 11.30 bis 13.30 Uhr halten die Beschäftigten im Finanzamt St. Wendel eine aktive Mittagspause auf dem St. Wendeler Schlossplatz ab und am Donnerstag, 31. Januar, von 11 bis 13 Uhr tun die Beschäftigten der Polizei und Justizverwaltung es ihnen vor dem Innenministerium (Franz-Josef-Röderstraße 21) in Saarbrücken gleich. Von den Tarifverhandlungen sind laut dbb im Saarland mehr als 48 000 Beschäftigte betroffen. Der dbb fordert sechs Prozent mehr Einkommen, mindestens aber 200 Euro.