Warnstreik im Saarland bei Banken und auf dem Winterberg

Tarifkonflikte im Saarland : Heute streiken Bankangestellte und Klinikärzte

Mit gleich zwei Protesten machen Arbeitnehmer auf ihre Forderung nach mehr Geld aufmerksam. Heute demonstrieren Hunderte Streikende in der Saarbrücker Innenstadt.

An die 200 Mediziner der Klinik auf dem Winterberg in Saarbrücken sind am Donnerstag (16. Mai) zum ganztägigen Warnstreick aufgerufen. Die Ärzte verlangen von den Arbeitgebern die Zusage auf zwei freie Wochenenden im Monat, bessere Dienstpläne und fünf Prozent mehr Gehalt. Ab 11 Uhr demonstrieren die Streikenden auf dem St. Johanner Markt. Mit dem Warnstreik kündigte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund an, dass auch ein unbefristeter Ausstand möglich sei. Die Arbeitgeberseite geht zuversichtlicher in die nächste Verhandlungsrunde am Dienstag kommender Woche. Sie findet in Berlin statt. Unterdessen sichern Gewerkschafter heute einen Notdienst am Saarbrücker Klinikum zu.

Nicht nur die Ärzte sind im Arbeitskampf. Auch Bankangestellte streiken für höhere Löhne. Darum bleiben Sparkassen nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi im Landkreis Saarlouis, im Regionalverband Saarbrücken sowie im St. Wendeler Land dicht. Verdi fordert sechs Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber bieten bislang 3,4 Prozent. An die 1200 Streikende wollen ab 10.30 Uhr von der Europagalerie in Saarbrücken vor das Staatstheater marschieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung