1. Saarland

Warndt-Wald-Weg nach Unwetter noch immer teilgesperrt

Warndt-Wald-Weg nach Unwetter noch immer teilgesperrt

Karlsbrunn. Nachdem ein Unwetter am 26. August enorme Schäden im Warndt-Wald angerichtet hatte, musste der Saarforst-Landesbetrieb zahlreiche Wege wegen umgestürzter Bäume sperren. Auch den dortigen Premium-Wanderweg ("Warndt-Wald-Weg")

Karlsbrunn. Nachdem ein Unwetter am 26. August enorme Schäden im Warndt-Wald angerichtet hatte, musste der Saarforst-Landesbetrieb zahlreiche Wege wegen umgestürzter Bäume sperren. Auch den dortigen Premium-Wanderweg ("Warndt-Wald-Weg"). In der vorigen Woche hatte die Gemeinde Großrosseln mitgeteilt, die westliche Schleife des Wegs - von Karlsbrunn zur Aussichtsplattform am Steinbruch Freyming-Merlebach - sei wieder frei begehbar, nicht aber die östliche Schleife. Gestern berichtete die Gemeinde, dass es am St. Nikolausweiher - vor und nach der Straßenüberquerung - noch immer einen Mangel gebe. Dort sei weiter gesperrt; es werde empfohlen, die Stelle mit einem Umweg durch den Ort St. Nikolaus zu umgehen.Die Reparatur dauere zu lange, "da haben wir einen Fehler gemacht", sagte Saarforst-Chef Hans-Albert Letter gestern auf SZ-Nachfrage; ein Premium-Wanderweg müsse schnellstmöglich geräumt werden. Der zuständige Forstrevierleiter habe nun Anweisung, die letzten Hindernisse sofort zu beseitigen. red/dd