Wanderung von der Grühlingshalde zu den Himmelsspiegeln

Fischbach · Der Parkplatz am Netzbachweiher ist am Sonntag, 25. August, um 11 Uhr Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung „Von der Grühlingshalde zu den Himmelsspiegeln“.

Mit dem Aufstieg auf die etwa 120 Meter hohe Bergehalde "Lydia" startet Gästeführer Klaus-Dieter Wissel zu dieser zweiten Entdeckungstour durch eine Region, die der Bergbau prägte. Sie führt unter anderem quer durch Laubwald zur Halde der Grube Jägersfreude. Weitere Besonderheit ist der "literarische Aufstieg". In schmalen Granitstreifen stehen Zitate aus dem Hauptwerk der Nobelpreisträgerin von 2004, Elfriede Jellinek, "Die Kinder der Toten". Erinnerungen an Badevergnügen in den 1950er- und 1960er-Jahren weckt bei Älteren das frühere Schwimmbad am Fischbach. Ein Besuch des Absinkweihers der Grube Jägersfreude, heute ein Biotop, beendet den viereinhalbstündigen Rundgang.

Anmeldungen sind heute, Freitag, noch möglich unter Tel. (06 81) 9 38 09 17.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort