1. Saarland

Wahlomat zur Landtagswahl gibt Orientierungshilfe

Wahlomat zur Landtagswahl gibt Orientierungshilfe

Saarbrücken. Zur Landtagswahl im Saarland ist der Wahlomat im Internet freigeschaltet. Die ersten, die ihn am Donnerstag im Landtag testen durften, waren die Saar-Politiker selbst. Mit dabei waren der Spitzenkandidat der SPD, Heiko Maas, Simone Peter von den Grünen, der Generalsekretär der Saar-CDU, Roland Theis, FDP-Spitzenkandidat Oliver Luksic und Heinz Bierbaum von der Linken

Saarbrücken. Zur Landtagswahl im Saarland ist der Wahlomat im Internet freigeschaltet. Die ersten, die ihn am Donnerstag im Landtag testen durften, waren die Saar-Politiker selbst. Mit dabei waren der Spitzenkandidat der SPD, Heiko Maas, Simone Peter von den Grünen, der Generalsekretär der Saar-CDU, Roland Theis, FDP-Spitzenkandidat Oliver Luksic und Heinz Bierbaum von der Linken.Die Politiker mussten sich 38 Thesen stellen, sie akzeptieren, ablehnen, sich enthalten oder neutral verhalten. Der Wahlomat gibt die Standpunkte sowohl der bereits im aktuellen Landtag vertretenen Parteien als auch die derer, die bisher nicht vertreten waren, wieder. Am Ende präsentiert der Wahlomat eine Auflistung, inwiefern eigene Standpunkte mit denen der Parteien übereinstimmen und welche Partei am besten zu einem passt. So überraschte es am Donnerstag nicht, als jeder der teilnehmenden Politiker mit seiner eigenen Partei die größte Übereinstimmung hatte. Angst, dass ein anderes Ergebnis zustande kommen könnte, hatte, nach eigenen Angaben, keiner der Fünf. Der Wahlomat ist eine Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung, dem Landesjugendring Saar und der Arbeitskammer des Saarlandes. Die Saarbrücker Zeitung ist Medienpartnerin. Der Wahlomat soll vor allem bei Jugendlichen Interesse für die Wahl wecken. Ab Montag ist die Landeszentrale in 20 Schulen unterwegs, um gemeinsam mit den Schülern den Wahlomat zu testen. bla

saarbruecker-zeitung.de/wahlomat