1. Saarland

Waderner Schulreporter feiern ihre erste Ausgabe

Waderner Schulreporter feiern ihre erste Ausgabe

Wadern. Für die 17 Schülerredakteurinnen der im August 2011 neu gegründeten Schülerredaktion des Hochwald-Gymnasiums Wadern wird es spannend. Langsam hebt sich der graue Pappdeckel und der Geruch frischer Druckerschwärze steigt allen in die Nase

Wadern. Für die 17 Schülerredakteurinnen der im August 2011 neu gegründeten Schülerredaktion des Hochwald-Gymnasiums Wadern wird es spannend. Langsam hebt sich der graue Pappdeckel und der Geruch frischer Druckerschwärze steigt allen in die Nase. Stolz nehmen sie das erste Exemplar der im Januar 2012 neu erschienenen HWG-Schulzeitung in die Hände und blättern erwartungsfroh zu den ersten selbst geschriebenen Artikeln. Als sie sich im August das erste Mal unter der Leitung ihrer Lehrerin Andrea Bonner trafen, lag diese neue Ausgabe noch in weiter Ferne.

Wie die Profis

So wurde in den ersten Redaktionssitzungen gemeinsam ein neues Konzept erarbeitet und eifrig diskutiert, welche Themen in der nächsten Ausgabe Platz finden sollten, wer die Verantwortung für welchen Artikel übernimmt und wer weitere Werbekunden im näheren Familien- und Bekanntenkreis ansprechen könnte. Nachdem Birgit Schommer in der letzten Ausgabe die Aufgabe ihrer Redaktionsleitung bekannt gegeben hatte, übernahm Andrea Bonner im neuen Schuljahr die Leitung und gründete eine Schulzeitungs-AG, die Schülern aller Jahrgangsstufen offen steht. Ziel dieses neuen Konzepts ist es, die Schulzeitung wieder stärker in Schülerhände zu legen und die Anzahl an journalistischen Beiträgen von Schülern zu erhöhen. So entstand in den folgenden Redaktionssitzungen Schritt für Schritt das neue Gesicht der HWG Schulzeitung, das sich nicht nur aufgrund höherer Schülerbeteiligung, sondern auch aufgrund des neuen Layouts von den vorherigen Ausgaben unterscheidet.

Eine Änderung des Layouts ist immer mit Risiken verbunden, da es ganz entscheidend den Charakter einer Zeitung bestimmt. Damit dieser Charakter der stärkeren Schülerorientierung entspricht, wurden Rubriken eingeführt, die strenge Dreispaltigkeit aufgebrochen, Schriften abgewechselt und Artikel mit zahlreichen Fotos versehen. Thematisch sollte der Schwerpunkt auf schulischen Aktivitäten und Ereignissen liegen. Die Übergabe der Schulleitung des in den Ruhestand getretenen Schulleiters Wolfgang Wagner an Ellen Küneke, das Comenius-Projekt auf La Palma, der China-Austausch mit Fuzhou und die Erlebnisse bei der Verleihung des Saarländischen Schulpreises, bei dem das HWG zur zweitbesten Schule des Saarlandes gekürt worden ist, finden neben anderen Themen ihren Platz in der neuen Ausgabe der Schulzeitung.

Dass Andrea Bonner dieses Mal das Layout in zweiwöchiger Einsiedelei alleine erstellt hat, soll in Zukunft nicht so bleiben. Langfristig ist es ebenfalls ein Ziel der journalistischen Arbeit in der Schulzeitungs-AG auch diese Aufgabe mit Schülern gemeinsam zu bewältigen, die dabei ganz nebenbei professionelles Desktop-Publishing mit dem Profi-Programm Adobe InDesign lernen. So liegt der Schwerpunkt der AG nicht ausschließlich auf der Vermittlung journalistischer Fähigkeiten und Tugenden, sondern auch auf der Vermittlung aller zur Entstehung einer Zeitung beitragenden Aspekte. Nur der Druck wird von den freundlichen Mitarbeitern der Waderner und Hermeskeiler Druckerei erledigt. Bis erneut der Geruch von frischer Druckerschwärze allen in die Nase steigt, wird es wieder etwas dauern. red

Wer auf die aktuelle Ausgabe der Schulzeitung des Hochwald-Gymnasiums Wadern neugierig geworden ist, kann sie in der Mediothek des Gymnasiums für drei Euro kaufen.

hwg-wadern.de