Vortrag über die Armut der Menschen in Uganda

Vortrag über die Armut der Menschen in Uganda

Saarbrücken. Das afrikanische Land Uganda gehört nach der Schreckensherrschaft von Idi Amin in den 1970er-Jahren zu den ärmsten Ländern der Welt. Im Mai 2002 hat sich in Saarbrücken ein Verein gegründet, der den Menschen im Umfeld der ugandischen Stadt Tororo helfen will

Saarbrücken. Das afrikanische Land Uganda gehört nach der Schreckensherrschaft von Idi Amin in den 1970er-Jahren zu den ärmsten Ländern der Welt. Im Mai 2002 hat sich in Saarbrücken ein Verein gegründet, der den Menschen im Umfeld der ugandischen Stadt Tororo helfen will. Eine weiterführende Schule, Schul- und Ausbildungspatenschaften und verschiedene Projekte für Frauen sollen mithelfen, dass die Menschen aus eigener Kraft den Armutskreislauf durchbrechen, teilt der Verein mit. Christiane Trautes war im September in Uganda und berichtet über die Situation der Menschen heute im Hotel Kaiserhof, Ecke Uhlandstraße/Mainzer Straße 78, um 19 Uhr. Weiterer Termin: Mittwoch, 26. Oktober, um 19 Uhr. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung