Vortrag über Alex-Deutsch in Wellesweiler Schule

Vortrag über Alex-Deutsch in Wellesweiler Schule

Wellesweiler. Ein Vortrag zum Thema "Alex Deutsch - Ein Leben gegen das Vergessen" findet am Freitag, 25. Februar, um 17 Uhr in der Alex-Deutsch-Schule Wellesweiler statt. 1933 begann die schrittweise Entrechtung der jüdischen Bevölkerung, unter der auch Alex Deutsch und seine Familie litten

Wellesweiler. Ein Vortrag zum Thema "Alex Deutsch - Ein Leben gegen das Vergessen" findet am Freitag, 25. Februar, um 17 Uhr in der Alex-Deutsch-Schule Wellesweiler statt. 1933 begann die schrittweise Entrechtung der jüdischen Bevölkerung, unter der auch Alex Deutsch und seine Familie litten. 1943 wurde die Familie in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert; Thea Deutsch und der zweijährige Dennis wurden ermordet. Alex Deutsch überlebte Hunger, Zwangsarbeit und Misshandlungen. Nach seiner Befreiung wanderte er in die USA aus. Seit 1978 lebte er mit seiner Frau Doris in Wiebelskirchen. Doris Deutsch setzt nach dem Tode ihres Mannes sein Werk und sein Bemühen um Verständigung fort. redAnmeldung unter Telefon (0 68 98) 16 96 22.

Mehr von Saarbrücker Zeitung