1. Saarland

Vor Weihnachten Hochwasser an der Saar möglich

Vor Weihnachten Hochwasser an der Saar möglich

Saarbrücken. Nach einem leichten Rückgang werden die Wasserstände im Saarland am Wochenende voraussichtlich wieder steigen. Der deutsche Wetterdienst in Offenbach kündigt für Samstagabend starke Regenfälle mit Niederschlägen von zehn bis 20 Liter je Quadratmeter an, die erst am Sonntag abklingen sollen. Dabei könnten die Saar und ihre Nebenflüsse über die Ufer treten

Saarbrücken. Nach einem leichten Rückgang werden die Wasserstände im Saarland am Wochenende voraussichtlich wieder steigen. Der deutsche Wetterdienst in Offenbach kündigt für Samstagabend starke Regenfälle mit Niederschlägen von zehn bis 20 Liter je Quadratmeter an, die erst am Sonntag abklingen sollen. Dabei könnten die Saar und ihre Nebenflüsse über die Ufer treten.

Bis zu 400 Zentimeter

Das Hochwassermeldezentrum Saarland kündigte am Freitag für den 22. auf den 23. Dezember einen Pegel von bis zu 400 Zentimetern in St. Arnual an. Damit könnte das Hochwasser in Saarbrücken die kritische Höhe von 380 Zentimetern überschreiten, die zur Sperrung der Stadtautobahn führt. Ein Polizeispecher wollte sich dazu am Freitag noch nicht äußern. Bisher sei es nicht vorhersehbar, ob und wann eine Sperrung der Stadtautobahn notwendig werden würde. Die Führungs- und Lagezentrale entscheide bei einem Pegel von 320 Zentimetern in St. Arnual auf Grundlage der Hochwasserprognose, ob die Stadtautobahn zu sperren sei. Freitagnachmittag lag der Pegel der Saar in St. Arnual bei 232 Zentimeter. Am Freitagnachmittag sah die Berufsfeuerwehr in Saarbrücken die Lage ebenfalls noch als "entspannt" an. Alle Vorbereitungen seien getroffen, Sandsäcke vorhanden. Derzeit würde die Situation beobachtet und dokumentiert. adr