Von St. Wendel in die Welt und zurück

Von St. Wendel in die Welt und zurück

Seit zwei Monaten hat die St. Wendeler Zeitung eine eigene Seite im sozialen Netzwerk Facebook. Und seit Donnerstagabend haben wir mehr als 700 Freunde und Fans. Die uns stetig mit Anregungen und Kritik, Fotos und Grafiken versorgen. Ob Fotos von lustigen Schneemännern und Schneepferden, grandiose Ausblicke vom Schaumberg und auf die St

Seit zwei Monaten hat die St. Wendeler Zeitung eine eigene Seite im sozialen Netzwerk Facebook. Und seit Donnerstagabend haben wir mehr als 700 Freunde und Fans. Die uns stetig mit Anregungen und Kritik, Fotos und Grafiken versorgen. Ob Fotos von lustigen Schneemännern und Schneepferden, grandiose Ausblicke vom Schaumberg und auf die St. Wendeler Basilika oder saarländische Eigenkreationen für einen bekannten Schokoladenhersteller - das soziale Netzwerk bietet uns die Möglichkeit, alles und sofort zu zeigen sowie die Kreativität unserer Leser und Fans zu würdigen und von anderen würdigen zu lassen. So viele Bilder und Themen sind aus der Redaktion über Facebook hinaus in die große weite Welt gelangt. Und so viele Bilder und Themen über Facebook in der Zeitung gelandet.Auch heiße Themen werden angepackt. Ob die Geschichte um das Hoofer Reh Bettina, der Bäckerei-Wechsel beim Globus-Markt oder der Ferienpark am Bostalsee - bei Facebook können wir schneller und direkter mit mehr Lesern und Fans diskutieren und kommunizieren. Da fühlen wir uns Ihnen schon ein Stückchen näher. Zumal sich bei uns auch Exil-St.-Wendeler melden, die es in die Welt hinaus gezogen hat, deren Herz aber immer noch an dieser Region hängt. Auf die nächsten 700!