Von Mendelssohn bis Saint-Saens

Von Mendelssohn bis Saint-Saens

Merzig. An Heiligabend stimmt Jürgen Diedrich -seit November neuer Kirchenmusiker in St. Josef- mit weihnachtlicher Orgelmusik die Kirchenbesucher ab 17.30 Uhr auf die Mette ein, mit Werken von Bach, d'Aquin und Guilmant.Das Hochamt am Ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, um 10.30 Uhr, wird musikalisch mitgestaltet vom wieder aufgebauten Kirchenchor St. Josef

Merzig. An Heiligabend stimmt Jürgen Diedrich -seit November neuer Kirchenmusiker in St. Josef- mit weihnachtlicher Orgelmusik die Kirchenbesucher ab 17.30 Uhr auf die Mette ein, mit Werken von Bach, d'Aquin und Guilmant.Das Hochamt am Ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, um 10.30 Uhr, wird musikalisch mitgestaltet vom wieder aufgebauten Kirchenchor St. Josef. Der Chor, unter der Leitung von Jürgen Diedrich, singt Werke von Bernabei, Bortniansky, Pflüger , Mendelssohn (Weihnachtshymne), und Saint-Saens (Tollite Hostias). An der Orgel spielt Diedrich weihnachtliche Musik von Paulmichl, Guilmant und Widor. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 10.30 Uhr, ist der Mendelssohn-Chor Saarlouis-Roden zu Gast im Hochamt. Unter seinem Leiter Jürgen Diedrich singt der Mendelssohn-Chor die "Wünschelburger Weihnacht". Aufgeführt werden dabei unter anderem die "Christkindl-Messe" von Ignaz Reimann, das "Transeamus" von J. I. Schnabel, sowie weitere Motetten aus der Weihnachtszeit ("Pueri concinite", "Tollite Hostias" von Saint-Saens).

Das Hochamt beginnt um 10.30 Uhr mit dem Tollite Hostias von Saint-Saens. An der Orgel wird Diedrich Werke von Guilmant und Widor spielen. Für die Sänger des Mendelssohn-Chor Saarlouis.-Roden ist dies der erste Auftritt im Merziger Raum. red