1. Saarland

Von Heinrichs Hof in Londons Mode-Szene

Von Heinrichs Hof in Londons Mode-Szene

Je kürzer die Tage, desto länger die Lesezeit. Wer noch nicht weiß, was er lesen oder verschenken soll, dem geben die Köllertaler Buchhändler hier ihre Empfehlungen. Teil eins mit den Tipps für Erwachsene.

Winterzeit ist Lesezeit. Am Kamin oder gemütlich in der Sofaecke übersteht man die finstere Jahreszeit am besten. Ein Buch in der Hand, ein paar Plätzchen und eine Tasse Tee, schon wird es gemütlich. Wir baten Buchhändler im Köllertal um Tipps für die passende Lektüre.

Esther Ney von der Riegelsberger Bücherstube findet den "Ruf des Kuckucks" von Robert Galbraith passend. "Eine leichte Lektüre mit spannenden Elementen. Ein Krimiroman", fasst sie zusammen. Das Buch lasse sich gut lesen und wäre für diese Jahreszeit super geeignet. Amüsant sei es auch. Die Geschichte spielt in der Londoner Modeszene. Ein Model wird ermordert, und ein höchst eigenwilliger Dedektiv ermittlt. Hinter dem männlichen Autorennamen steckt übrigens die Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling. Das Buch gefalle, so Esther Ney, auch jüngeren Erwachsenen, so ab 20, gut.

Für alle, die historische Romane lieben, so Ney weiter, gebe es einen neuen Schmöker: "Das Haupt der Welt". 860 Seiten zum Reinknien von Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, Literaturwissenschaftlerin und Dozentin für mittelalterliche Literatur. Es geht um Heinrich I. und den slawischen Fürstensohn Tugomir und spielt anno 929 in Brandenburg. Ester Neys Urteil: "Historisch korrekt, die Fakten stimmen, und es ist spannend geschrieben." Mit "lustig, spritzig, unterhaltsam und originell" fasst sie Tipp drei zusammen: "Die Analphabetin, die rechnen konnte", von Jonas Jonasson, der mit dem Roman "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" berühmt wurde.

Wolfgang Schmidt, Inhaber der Buchhandlung Schmidt in Heusweiler, findet die Atmosphäre der 1920er Jahre könne jetzt ein besonderes Vergnügen bereiten. Wer die Atmosphäre dieser Zeit schätze, sei bei Dennis Lehane gut aufgehoben. Der Autor war durch "Shutter Island", das mit Leonardo DiCaprio verfilmt wurde, bekannt geworden, erläutert Schmidt. Sein neuer Roman "In der Nacht" spielt in Amerika zur Zeit der Prohibition und sei "ein richtiges Mafia-Epos." Sein Urteil: "Spannend, klare Sprache, sehr differenziert gezeichnete Figuren."

Wolfgang Schmidts eigenes aktuelles Lieblingsbuch ist: "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker. Es ist das zweite Buch des jungen Genfer Autors. Es sei nicht autobiografisch, aber es handelt von einem Bestsellerautor, der ein zweites Buch schreiben soll. Der Verlag macht Druck, aber dem Autor fällt nichts ein. Die Sache entwickele sich zum Krimi mit überraschendem Ende. "Ein wirklich hervorragender Unterhaltungsroman. Spannend bis zur letzten Seite", schwärmt Schmidt. Es gibt in der Geschichte auch einen Professor der Ratschläge verteilt, wie man ein gutes Buch schreibt. Also sei das Buch auch eine Fundgrube für alle, die selbst Schreibambitionen haben. Der Advent ist da. Mit Riesenschritten geht es auf Weihnachten zu. Lebkuchen und Stollen künden schon seit Wochen die besinnliche Zeit an. Und jetzt die vielen Weihnachtsmärkte. Wer trotz Backen, Basteln, Dekorieren nicht in Stimmung kommt, dem könnte die passende Lektüre helfen. Deshalb ein paar Weihnachts-Buchtipps für Kinder und Erwachsene in Form einer kommentierten Bibliographie.

"Die drei Fragezeichen und der fünfte Advent" Kosmos. 9,99 Euro. Für Kinder im ersten Lesealter. (Beliebte Lesereihe, die jedes Kind kennt.)

Jostein Gaarder: "Das Weihnachtsgeheimnis" Hanser. 14,90 Euro. Eine Zeitreise für Klein und Groß 2000 Jahre zurück in die Vergangenheit, von Schweden nach Bethlehem.

Valentin Kirschgruber: "Das Wunder der Rauhnächte. Märchen, Bräuche und Rituale für die innere Einkehr" Kailashverlag. 12,99 Euro. Besinnliches Buch mit Anleitungen zum Meditieren und mit Rezepten für Räuchermischungen.

Barbara Rose: "Rumpax Rabuzack zaubert Weihnachten" Carlsen. 12,90 Euro. Zauberhafte Geschichte um einem schusseligen Zauberer mit bösen Widersachern, die Weihnachten verhindern wollen. Ab Neun.

"Weihnachtsbücher bei Diogenes" (Reihe) Je Band 9,99 Euro. Kurzgeschichten von bekannten Autoren. Je nach Geschmack kriminell, lustig, spannend, romantisch, überraschend.

Damit es auch 2014 besinnlich weiter geht, hier noch zwei Kalender für leselustige Leute:

"Arche Kinderliteraturkalender" Arche Verlag. 18 Euro

"Der literarische Katzenkalender" Schöfflin. 21,25 Euro.

Die Tipps stammen aus der Riegelsberger Bücherstube, den Buchhandlungen Schmidt Heusweiler und Balzert Püttlingen und von Schreibwaren Altmeier in Holz.

Zum Thema:

Auf einen Blick Joel Dicker: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert. Piper 22,99 Euro. Rebecca Gablé: Das Haupt der Welt. Lübbe. 26 Euro. Robert Galbraith (= Joanne K. Rowling): Der Ruf des Kuckucks. Blanvallet. 22,99 Euro. Jonas Jonasson: Die Analphabetin, die rechnen konnte. Carl's Books 19,99 Euro. Dennis Lehane: In der Nacht. Diogenes 22,90 Euro. hof