Von den Tücken "veganer" Lebensmittel mit Hühnerei

Von den Tücken "veganer" Lebensmittel mit Hühnerei

Neunkirchen. Auch wenn sich Alexander Koch, Initiator der "Vegan Week" im Neunkircher Jugend- und Kulturzentrum, etwas mehr Teilnehmer gewünscht hätte, zog er am Donnerstagabend ein positives Fazit der Veranstaltungsreihe

Neunkirchen. Auch wenn sich Alexander Koch, Initiator der "Vegan Week" im Neunkircher Jugend- und Kulturzentrum, etwas mehr Teilnehmer gewünscht hätte, zog er am Donnerstagabend ein positives Fazit der Veranstaltungsreihe. Vier Tage lang fanden im JuZ Vorträge und Diskussionsrunden zum Thema Veganismus statt, einer vorwiegend ethisch begründeten Einstellung und Lebensweise, die die Nutzung von Tieren und tierischen Produkten ablehnt. "Wir wollten während der Vegan-Week ja niemanden bekehren, sondern einfach auf das Thema aufmerksam machen, informieren, aufklären und mit Klischees aufräumen. Ich denke, das ist uns ganz gut gelungen", erklärte Koch, der seit einem Jahr vegan lebt und anfangs mit den Tücken der Nahrungsmittelindustrie zurechtkommen musste. "Es gibt Gütesiegel, die zwar einen veganen Inhalt versprechen, aber nicht von einem offiziellen Verband, sondern von der jeweiligen Supermarktkette vergeben werden. Das ist oft trügerisch, zumal der Inhalt nicht immer vegan ist", weiß Koch aus Erfahrung. So käme es vor, dass zwar "Rein pflanzlich" auf der Verpackung stehe, der Inhalt tatsächlich aber Eier enthalte. "Das wird auf dem Etikett nicht erwähnt, aber vom Hersteller auf Nachfrage bestätigt", so Koch. Wenn man sich allerdings näher mit dem Thema beschäftige, wisse man schnell, welche Produkte tatsächlich vegan seien. Besonders der Vortrag der Tierversuchsgegner Saar, der am Mittwoch stattfand, sei sehr informativ gewesen und auf großes Interesse gestoßen. Zwar war für den Donnerstag noch einmal ein Essen inklusive Einkauf und Zubereitung geplant, aber bei dem guten Wetter zog es niemanden hinter den Herd. "Das ist verständlich", stellte Koch fest, schloss aber eine Wiederholung der "Vegan Week" nicht aus. "Dann aber eher im Winter." pra