Vom Vatertag zum Museumstag

Vom Vatertag zum Museumstag

So ein Feiertag an einem Donnerstag ist eine feine Sache. Zum einen ist die Arbeitswoche dann nicht so lang, den Rest sitzt man auf einer Backe ab oder gönnt sich einen Brückentag, und es ist fast wie Urlaub. Zum andern bieten sich tausend Möglichkeiten, die freie Zeit zu gestalten. Man kann Dinge erledigen, die schon länger liegen geblieben sind - oder aber einfach nur feiern

So ein Feiertag an einem Donnerstag ist eine feine Sache. Zum einen ist die Arbeitswoche dann nicht so lang, den Rest sitzt man auf einer Backe ab oder gönnt sich einen Brückentag, und es ist fast wie Urlaub. Zum andern bieten sich tausend Möglichkeiten, die freie Zeit zu gestalten. Man kann Dinge erledigen, die schon länger liegen geblieben sind - oder aber einfach nur feiern. Dieser Donnerstag war ja in dieser Hinsicht gleichsam die Fortsetzung der vielen Wahlen. Die Bürger standen vor der Entscheidung, ob sie lieber Christi Himmelfahrt oder Vatertag feiern wollen. Und für jeden gab es - auch das so ähnlich - eine passende Party. Das Angebot an Veranstaltungen in dieser Woche war riesig. Egal, ob man sich sportlich, kulturell, konfessionell oder spaßeshalber Beschäftigung suchte, man konnte fündig werden. Jetzt geht es an diesem Wochenende gleich weiter. Ob Kirmes, Konzerte, Wanderungen, Grillfeste, für jeden ist etwas dabei. Herausragend ist der Museumstag an diesem Sonntag. Er bietet Jahr für Jahr eine gute Gelegenheit, sich einmal in den Museen der Region umzusehen, die an diesem Tag sich auch immer etwas Besonderes einfallen lassen.