1. Saarland

Vom unerklärlichen Phänomen der Liebe

Vom unerklärlichen Phänomen der Liebe

St. Ingbert. "Die Liebe ist wie ein Fluss. Sie entspringt aus einer Quelle und fließt, mal übermütig schnell, mal bedächtig langsam. Sie nimmt uns mit. Sie trägt uns, und sie verschlingt uns. Sie kann sich teilen und wieder zusammenfließen

St. Ingbert. "Die Liebe ist wie ein Fluss. Sie entspringt aus einer Quelle und fließt, mal übermütig schnell, mal bedächtig langsam. Sie nimmt uns mit. Sie trägt uns, und sie verschlingt uns. Sie kann sich teilen und wieder zusammenfließen. Sie kann uns in den unendlich weiten und unerschöpflichen Ozean der Liebe münden lassen oder auch im Sand verlaufen, ohne ihr Ziel gefunden zu haben." So umschreibt der St. Ingberter Autor Günther Klahm in seinem neuen Buch "Die Liebe ist wie ein Fluss" das Phänomen "Liebe", das wohl jeder zu kennen glaubt und das doch oft so unerklärlich ist. Rund 50 Gedichte und Geschichten sind enthalten. Günther Klahm, Jahrgang 1952, ist hauptberuflich Rektor einer Grundschule. Seit 1966 hat er zahlreiche Zeitungs-, Zeitschriften- und Buchbeiträge sowie belletristische und Sachbücher über Umwelt, Pädagogik, Regional- und neuere Geschichte mit Schwerpunkt 60er und 70er Jahre geschrieben. Roman Klahm, Jahrgang 1982, ist hauptberuflich Architekt. Er hat mehrere Beiträge und Bücher seines Vaters illustriert. Die Gedichte und Geschichten entstanden aus mehr als vier Jahrzehnten Erfahrungen mit Freundschaft, Partnerschaft und Liebe: schöne und weniger schöne. Sehnsüchte, Erfüllungen, Enttäuschungen und Hoffnungen. Eigene, aber auch die vieler Mitmenschen spiegeln sich im Buch wider. Gedichte und Geschichten, in denen jeder seine Erfahrungen mit diesem Phänomen wieder findet. Es spendet Freude, und es bestätigt Glück und Erfüllung. Es zeigt aber auch die Stromschnellen und Klippen auf, an denen eine Liebe zerbrechen kann. Aber es hält auch die Erinnerungen wach und gibt Hoffnung, dass zwei getrennte Ströme sich im großen Ozean der Liebe wieder vereinen. redDas Buch ist im Engelsdorfer Verlag, Leipzig, erschienen. Es kostet 6,99 Euro und kann über den Verlag (ISBN 978-3-86268-654-4), über den Internet-Buchhandel und im örtlichen Buchhandel bezogen werden. Lesungen können mit dem Autor vereinbart werden. Kontakt: www.autor-klahm.de.