1. Saarland

Vom Praktikum zum Beruf

Vom Praktikum zum Beruf

St. Wendel. Die Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel bietet die Möglichkeit, in drei bis vier Jahren die Qualifikation zum staatlich anerkannten Erzieher einschließlich des Erwerbs der allgemeinen Fachhochschulreife zu erreichen

St. Wendel. Die Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel bietet die Möglichkeit, in drei bis vier Jahren die Qualifikation zum staatlich anerkannten Erzieher einschließlich des Erwerbs der allgemeinen Fachhochschulreife zu erreichen. Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss und ohne eine einschlägige Berufsausbildung oder sonstige Qualifizierung leisten vor der eigentlichen dreijährigen Ausbildung ein einjähriges Vorpraktikum in dualisierter Form ab, um erste Einblicke in das Arbeitsfeld zu bekommen und die persönliche Eignung für den gewählten Beruf festzustellen. Das Praktikum findet in der Regel an drei Tagen in der Woche unter Anleitung qualifizierter Fachkräfte in einer sozialpädagogischen Einrichtung statt. Fachtheoretisch begleitet wird es an zwei Wochentagen durch einen schulischen Vorbereitungskurs an der Akademie für Erzieher und Erzieherinnen. Der erfolgreiche Abschluss des Vorpraktikums berechtigt zum Eintritt in die Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik.Die zweijährige fachtheoretische Ausbildung mit einem integrierten zwölfwöchigen sozialpädagogischen Praktikum endet mit der ersten Teilprüfung (Prüfung zur Fachhochschulreife). Danach erfolgt die einjährige fachpraktische Ausbildung in einer geeigneten Praxiseinrichtung.

Nach einer zweiten Teilprüfung wird die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin" verliehen. red

Anmeldungen sind noch bis zum 17. Mai im Sekretariat des sozialpflegerischen Bereichs der Dr.-Walter-Bruch-Schule in der Wendalinusstraße möglich.

dr-walter-bruch-schule.de