Vom Marinebund ausgezeichnet

Vom Marinebund ausgezeichnet

Dudweiler. Für den Marinekameraden Gerd Werny wurde die Teilnahme am Abgeordnetentag des Deutschen Marinebunds (DMB) in Freiburg zu einem ganz besonderen Ereignis. Vor den zahlreich versammelten Mitgliedern würdigte der Präsident des DMB, Karl Heid, Wernys Verdienste und überreichte ihm die Verdienstnadel des DMB in Gold, wie jetzt mitgeteilt wurde

Dudweiler. Für den Marinekameraden Gerd Werny wurde die Teilnahme am Abgeordnetentag des Deutschen Marinebunds (DMB) in Freiburg zu einem ganz besonderen Ereignis. Vor den zahlreich versammelten Mitgliedern würdigte der Präsident des DMB, Karl Heid, Wernys Verdienste und überreichte ihm die Verdienstnadel des DMB in Gold, wie jetzt mitgeteilt wurde.Der in Friedrichsthal lebende Gerd Werny war von 1969 bis 1973 als Soldat auf Zeit bei der Marine. Seine erste große Seereise führte ihn an Bord des gerade in Dienst gestellten Zerstörers Lütjens, dem späteren Patenschiff des Saarlands, von Boston (USA) über Norfolk nach Puerto Rico zum Flugkörper- und Artillerieschießen in die Karibik. Anschließend trat er die erste Heimreise des Zerstörers über den Atlantik an. Nach seiner Ankunft in Kiel folgten weiterführende Lehrgänge an der Artillerieschule in Kappeln sowie Dienst auf dem Munitionstransporter Westerwald. Nach vier Jahren bei der Marine tauschte G. Werny 1973 dann seinen "Kieler Knabenanzug" gegen eine graue Heeresuniform. Auf eigenen Wunsch wurde er in eine ABC-Abwehrkompanie nach Zweibrücken versetzt. Um seine bis dahin aufgebaute Beziehung zur Marine aber nicht abreißen zu lassen, trat er gleichzeitig in die Marinekameradschaft (MK) Dudweiler ein. Schon 1984 zog er als 1. Kassierer in den Vorstand der MK ein. Diese Aufgabe erfüllt er seitdem ohne Unterbrechungen. Gerd Werny zeigt auch außerhalb der Marine ehrenamtliche Ambitionen. Seit April 1991 ist er Vorsitzender des Reha- und Breitensportvereins Friedrichsthal-Bildstock, seit Juli 1998 Behindertenbeauftragter der Stadt Friedrichsthal. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung