1. Saarland

Vom Fürstengrab zum Fürstensitz wandern

Vom Fürstengrab zum Fürstensitz wandern

Tholey/Oberthal. Die Gemeinden Tholey und Oberthal laden am Sonntag, 22. Mai, gemeinsam zu einer kulturhistorischen Wanderung ein, die zu zwei bedeutenden keltischen Kulturdenkmälern in unserer Region führt: dem keltischen Fürstensitz auf dem Momberg bei Gronig und zum Fürstengrab Fuchshübel bei Theley

Tholey/Oberthal. Die Gemeinden Tholey und Oberthal laden am Sonntag, 22. Mai, gemeinsam zu einer kulturhistorischen Wanderung ein, die zu zwei bedeutenden keltischen Kulturdenkmälern in unserer Region führt: dem keltischen Fürstensitz auf dem Momberg bei Gronig und zum Fürstengrab Fuchshübel bei Theley. Start der etwa vierstündigen Wanderung ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz der Ausgrabung Wareswald bei Tholey. Die Wandergruppe begleiten die Wanderführer Peter Bständig und Werner Rauber. Die historische Begleitung und Information übernimmt Dr. Thomas Fritsch.Zur Zeit der Kelten befand sich auf dem Momberg bei Gronig eine große Fliehburg. Hier oben verschanzten sich die keltischen Bauern aus der Gegend bei Angriffen. Die Burg war Rückzugsort und nicht dauerhaft bewohnt. Die Überreste der Anlage sind noch heute gut zu sehen. In Sichtnähe dieser Befestigungsanlage befindet sich an der B269 zwischen Theley und Selbach der mächtige keltische Grabhügel "Fuchshübel. Dieses Fürstengrab wurde im 19. Jahrhundert archäologisch erforscht. Die Ausgrabungen brachten Bronze-, Eisen- und Goldgegenstände sowie Asche- und Knochenreste ans Tageslicht. Dabei belegen vor allem die Funde von Schmuck, Waffen und Gefäßrelikten und die Überreste zweier Wagenräder, dass es sich beim "Fuchshübel" um ein keltisches Fürstengrab handelt.

Im Rahmen der Wanderung ist auf dem Momberg eine Getränkestation geplant. Am Fuchshübel findet ein gemütlicher Ausklang statt. Ein Buspendeldienst bringt die Wanderer zurück zum Parkplatz Wareswald. red