Vom Bundesvision Song Contest in die Heimat

Vom Bundesvision Song Contest in die Heimat

Neunkirchen. Die Band Mikroboy um den Neunkircher Musiker Michael "Michi" Ludes spielt am Donnerstag, 4. November, 20 Uhr, in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen - ein exklusives Konzert in Ludes' Heimatstadt Neunkirchen nach dem Auftritt beim Bundesvision Song Contest

Neunkirchen. Die Band Mikroboy um den Neunkircher Musiker Michael "Michi" Ludes spielt am Donnerstag, 4. November, 20 Uhr, in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen - ein exklusives Konzert in Ludes' Heimatstadt Neunkirchen nach dem Auftritt beim Bundesvision Song Contest. Mit im Gepäck haben Michi Ludes (Gesang), Kai Steffen Müller (Bass) und Tobias Noormann (Schlagzeug) ihr Debüt-Album "Nennt es, wie ihr wollt". Der Titel ist durchaus ironisch zu verstehen: Weil man sich nicht auf den Namen des Albums einigen konnte, meinte Mikroboy-Manager Manu Hölscher irgendwann entnervt: "Ach, nennt es doch, wie ihr wollt!" Gleiches gilt übrigens auch für die Musik des ambitionierten Trios: Ob "ein Brückenschlag von Independent zu Pop", "elektrisch infizierte Popsongs" oder "melancholischer Ohrwurmpop" - für Frontmann Michael Ludes ist es schlicht "Musik".In Neunkirchen sind die Karten bei NVG (Lindenallee) und beim Wochenspiegel (Oberer Markt) erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt zehn Euro. redKarten für die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit BigFM sind zum Preis von acht Euro (zzgl. Vorverkaufs-Gebühr) im Vorverkauf bei allen Vorverkaufsstellen von CTS-Eventim unter der Tickethotline (06 81) 58 82 22 22 und online unter www.nk-kultur.de erhältlich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung