1. Saarland

Volleyball: TV Holz feiert 3:0-Heimsieg zum Jahresabschluss

Volleyball: TV Holz feiert 3:0-Heimsieg zum Jahresabschluss

Holz. "Meine Mädels haben sich die Weihnachtsfeier heute Abend verdient", sagte ein erleichterter Trainer Bernd Zewe. Zuvor hatte sein TV Holz den Vorjahresdritten VC Bad Kreuznach glatt mit 3:0 (25:20, 25:21, 25:17) besiegt und den zweiten Platz in der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (RPS) verteidigt. Doch so klar, wie das Ergebnis scheint, war es nicht

Holz. "Meine Mädels haben sich die Weihnachtsfeier heute Abend verdient", sagte ein erleichterter Trainer Bernd Zewe. Zuvor hatte sein TV Holz den Vorjahresdritten VC Bad Kreuznach glatt mit 3:0 (25:20, 25:21, 25:17) besiegt und den zweiten Platz in der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (RPS) verteidigt.

Doch so klar, wie das Ergebnis scheint, war es nicht. Im ersten Satz war das Spiel lange ausgeglichen. Erst beim Stand von 19:18 konnte sich Holz absetzen und den Satz gewinnen. Im zweiten Satz hatte Kreuznach den TV Holz am Rande einer Niederlage. Nach einer 5:3-Führung für Holz kippte das Spiel, die Gäste gingen in Führung und lagen bis zum 16:13 permanent vorne. Holz glich erst spät aus (17:17) und gewann am Ende dank der starken Sprung-Angaben von Lena Zewe und Michi Grandinetti.

Auch der dritte Satz war zunächst ausgeglichen. Beim Stande von 14:13 für Holz machte Anne Dörr nach einem spektakulären, langen Ballwechsel den Punkt. Statt Ausgleich lag Holz nun zwei Punkte in Führung und ließ sich diesen Satz nicht mehr nehmen. Der Einsatz von Anne Dörr war überraschend. In den neun Spielen davor war sie lediglich zu wenigen Kurzeinsätzen gekommen. Gegen Kreuznach spielte sie auf der Außenposition komplett durch und machte nach Luba Kudlikova und Michi Grandinetti, den beiden überragenden Spielerinnen an diesem Tag, die meisten direkten Punkte am Netz. "Ihr Einsatz war eine logische Folge ihrer Trainingsleistungen. Heute hat sie bärenstark gespielt", lobte Bernd Zewe.

Dass seine Mannschaft nun als Aufsteiger auf dem zweiten Platz in der Oberliga überwintert, freut und überrascht ihn: "Wir kannten die Liga ja überhaupt nicht. Aber meine Mannschaft hat sich weiterentwickelt." dg