Volleyball-Regionalliga: Duell des TV Holz mit dem Spitzenreiter

Volleyball-Regionalliga: Duell des TV Holz mit dem Spitzenreiter

Holz. Die ProWin Volleys des TV Holz fahren an diesem Sonntag zum "Endspiel" der Frauen-Volleyball Regionalliga Südwest nach Nieder-Olm. Dort steigt ab 15 Uhr in der Gymnasiumsporthalle das letzte Spiel der Vorrunde zwischen der TSVgg Stadecken-Elsheim und dem TV Holz

Holz. Die ProWin Volleys des TV Holz fahren an diesem Sonntag zum "Endspiel" der Frauen-Volleyball Regionalliga Südwest nach Nieder-Olm. Dort steigt ab 15 Uhr in der Gymnasiumsporthalle das letzte Spiel der Vorrunde zwischen der TSVgg Stadecken-Elsheim und dem TV Holz. Endspiel deshalb, weil der Sieger "Wintermeister" sein wird und als Tabellenführer in die Rückrunde startet.Steffi Höwer, Pressesprecherin und Top-Spielerin des TV Holz, möchte den Stellenwert der Partie allerdings nicht zu hoch hängen: "Es stehen drei Mannschaften punktgleich vorne. Da kann sich innerhalb eines Spieltages vieles ändern." Der Titel "Wintermeister" habe überhaupt keine Bedeutung und sei auch keine zusätzliche Motivation für den TV Holz. "Wir wollen ein gutes Spiel zeigen und sehen, was dabei herauskommt", sagt Höwer.

Sie kennt die TSVgg noch vom Vorjahr, als Höwer bei der VSG Saarlouis spielte und Stadecken in der Regionalliga Sechster wurde. Damit hatte die TSVgg die Qualifikation für die neugegründete 3. Bundesliga geschafft, verzichtete jedoch auf den Aufstieg. "Stadeckens Mannschaft ist weitestgehend gleich geblieben. Daher ist es ein sehr eingespieltes Team, das nicht ohne Grund vorne in der Tabelle steht", betont Höwer. Holz muss in diesem Spitzenspiel auf Diagonalspielerin Charlotte Schröck verzichten, die sich im Training verletzt hat und ausfällt. dg

Auf einen Blick

Der TV Holz ist in der Regionalliga Südwest Zweiter, hat aber mit 10:2 Zählern genau so viele Punkte wie Kassel und Mainz-Bretzenheim. Spitzenreiter TSG Stadecken-Elsheim hat ein Spiel mehr und 12:2 Punkte. dg

Mehr von Saarbrücker Zeitung