1. Saarland

Volleyball-Oberliga: TV Walpershofen macht kurzen Prozess

Volleyball-Oberliga: TV Walpershofen macht kurzen Prozess

Walpershofen. 62 Minuten reichten dem TV Walpershofen am zehnten Spieltag der Volleyball-Oberliga, um den siebten Saisonsieg perfekt zu machen. Vor etwa 50 Zuschauern schmetterte der Tabellenzweite den Tabellensiebten TV Limbach in der heimischen Köllertalhalle mit 3:0 (25:19, 25:13, 25:21) vom Feld. Walpershofen hatte nur im ersten Satz Probleme

Walpershofen. 62 Minuten reichten dem TV Walpershofen am zehnten Spieltag der Volleyball-Oberliga, um den siebten Saisonsieg perfekt zu machen. Vor etwa 50 Zuschauern schmetterte der Tabellenzweite den Tabellensiebten TV Limbach in der heimischen Köllertalhalle mit 3:0 (25:19, 25:13, 25:21) vom Feld.Walpershofen hatte nur im ersten Satz Probleme. Trainer Werner Schmidt begann mit der Start-Sechs, die in der Vorwoche beim VSC Guldental einen 3:2-Tiebreak-Sieg gelandet hatte. Nur Marc Stürmer wurde verletzungsbedingt geschont und durch Arndt Benoit ersetzt. Von Beginn an münzten die Gastgeber viele Bälle in direkte Punkte um. Probleme gab es in der Feldabwehr. So schmetterte Limbach bis zum 19:18 locker auf Augenhöhe mit. Bei den Gastgebern musste sich etwas ändern, die Angaben druckvoller und präziser kommen, im Block und in der Abwehr aggressiver zur Sache gegangen werden. Erkannt, getan - wenig später stand es 25:19.

Starke Angaben-Serie

Nach einer starken Angaben-Serie von Ruben Berberich lag Walpershofen im zweiten Satz mit 8:0 vorn. Trotz Umstellungen auf einigen Positionen holte sich der Favorit den Durchgang mit 25:13. Im ausgeglichenen dritten Satz nahm Walpershofen Dampf aus dem Spiel. Der Saarlandpokal-Sieger lag sogar mit 12:13 hinten. Ein Zwischenspurt genügte aber, um wieder vorbeizuziehen und den Satz mit 25:21 und das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

Am kommenden Samstag, 18 Uhr, spielt Aufsteiger Walpershofen erneut daheim. Gegner in der Köllertalhalle ist der Tabellenvorletzte TPSV Enkenbach. ros