1. Saarland

Volleyball: Lebach macht sich mit Kampfsport für den TV Kassel fit

Volleyball: Lebach macht sich mit Kampfsport für den TV Kassel fit

Lebach/Griesborn. Nach zwei Auswärtsspielen in Folge gehen die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Lebach an diesem Samstag, 19.30 Uhr, wieder in der Sporthalle Lebach ans Netz. Zu Hause sind die Liga-Neulinge noch ungeschlagen. Zwei der drei Heimsiege landeten sie ohne Satz-Verlust, die große Fan-Kulisse scheint die "jungen Wilden" besonders zu motivieren

Lebach/Griesborn. Nach zwei Auswärtsspielen in Folge gehen die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Lebach an diesem Samstag, 19.30 Uhr, wieder in der Sporthalle Lebach ans Netz. Zu Hause sind die Liga-Neulinge noch ungeschlagen. Zwei der drei Heimsiege landeten sie ohne Satz-Verlust, die große Fan-Kulisse scheint die "jungen Wilden" besonders zu motivieren.Auf Rückendeckung von den Rängen hofft der Tabellenfünfte (8:10 Punkte) auch beim Neustart nach der Winterpause. Gegner TV Kassel ist ein Titelanwärter und das Team, das dem TVL die bitterste Niederlage verpasste. Beim Tabellenzweiten erzielte Lebach in drei Sätzen nur 44 Punkte. Klar, dass Jana Ligensa das verkorkste Hinspiel am liebsten aus dem Gedächtnis streichen würde. "Lange Fahrt, verschwendete Zeit und keine Chance", kommentiert die TV-Trainerin das 0:3 (18:25, 13:25, 13:25) rückblickend. Im Rückspiel sieht sie ihr Team ebenfalls in der Außenseiter-Rolle. Diesmal sei es aber eingespielter und besser vorbereitet. So wurde das Mannschaftstraining mit einem Testspiel gegen die saarländische Polizeiauswahl und einem Fitness-Programm mit Kampfsporttechniken ergänzt. "Die Mädels haben mit den Lebacher Tae-Bo-Sportlern trainiert und sind mächtig ins Schwitzen gekommen", schmunzelt Ligensa. Noch mehr Schweiß müsse beim ersten Volleyball-Auftritt 2013 fließen, fordert sie. "Das wird ein harter Gang. Kassel ist ein dicker Brocken, aber wir sind komplett und nicht ganz chancenlos", sagt Ligensa und wiederholt sich gerne. "Die Fans sind unser Plus." Übrigens: Erst drei von neun Spielen fanden in Lebach statt. Positive Folge: In der Rückrunde schlägt der TVL fast nur noch am eigenen Netz auf. ros

Die Männer des Regionalliga-Dritten SSG Schwarzenholz-Griesborn bestreiten das erste Pflichtspiel im neuen Jahr beim TV Biedenkopf. Nach der 1:3-Schlappe im Hinspiel vor eigenen Fans wollen sich die Monsterblocker an diesem Samstag beim Tabellenachten die Punkte wiederholen. Anpfiff in der Lahntalhalle Biedenkopf ist um 20 Uhr.