1. Saarland

Volleyball: Bliesen fehlen noch drei Siege zum Aufstieg

Volleyball: Bliesen fehlen noch drei Siege zum Aufstieg

Bliesen. Der TV Bliesen steht in der Volleyball-Oberliga drei Spieltage vor dem Saisonende noch nicht auf einem Aufstiegsplatz. Trotzdem kann die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch den Aufstieg in die Regionalliga mit drei Siegen aus den letzten drei Begegnungen aus eigener Kraft schaffen

Bliesen. Der TV Bliesen steht in der Volleyball-Oberliga drei Spieltage vor dem Saisonende noch nicht auf einem Aufstiegsplatz. Trotzdem kann die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch den Aufstieg in die Regionalliga mit drei Siegen aus den letzten drei Begegnungen aus eigener Kraft schaffen. Wie das geht? Ganz einfach! Derzeit ist Bliesen mit 24:6 Punkten Dritter und punktgleich mit dem Tabellenzweiten, der SSG Schwarzenholz-Griesborn. Zwei Zähler Rückstand sind es auf Tabellenführer ASV Landau. Schwarzenholz spielt am vorletzten Spieltag noch zu Hause gegen Landau. Gewinnt Landau dort, hätte Bliesen zwei Zähler Vorsprung vor Schwarzenholz und würde auf Rang zwei vorrücken. Doch auch wenn Schwarzenholz gewinnt, rückt der TVB auf Aufstiegsplatz zwei vor. Dann wären alle drei Konkurrenten punktgleich - und Bliesen würde Landau wegen der besseren Satzdifferenz überholen. Das alles gilt natürlich nur, wenn der TVB selbst nicht patzt.Bliesen hat es dabei in den letzten drei Begegnungen ausnahmslos mit Teams aus dem Tabellenkeller zu tun. An diesem Samstag um 20 Uhr ist das Rauch-Team bei der Spvgg. Burgbrohl (als Drittletzter noch im Abstiegskampf) zu Gast. "Das wird nicht einfach, zumal der Gegner für die letzten Spiele noch zwei ehemalige Zweitliga-Akteure reaktiviert hat", erklärt Rauch. "Trotzdem wollen wir natürlich gewinnen." Danach hat Bliesen am 18. März um 15 Uhr zu Hause das bereits abgestiegene Tabellen-Schlusslicht TPSV Enkenbach zu Gast. Am letzten Spieltag, 24. März, reisen die Nordsaarländer dann um 19.30 Uhr zum ebenfalls noch abstiegsbedrohten Regionalliga-Absteiger TV Feldkirchen.

Die bereits als Meister der Oberliga feststehenden Frauen des SSC Freisen erwarten an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Bruchwaldhalle die Mannschaft vom TL Hüttersdorf zum Saarderby. Gegen das punktlose Tabellen-Schlusslicht will Freisen seine weiße Weste mit 15 Siege in 15 Spielen wahren. sem