1. Saarland

Vogelschützer Helmut Kolb gestorben

Vogelschützer Helmut Kolb gestorben

Jägersburg. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der langjährige Ortsvorsteher von Jägersburg und passionierte Vogelschützer, Helmut Kolb, bereits am 28. November unerwartet gestorben. Er wurde 80 Jahre alt

Jägersburg. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der langjährige Ortsvorsteher von Jägersburg und passionierte Vogelschützer, Helmut Kolb, bereits am 28. November unerwartet gestorben. Er wurde 80 Jahre alt. Der frühere Lehrer der Volks- und späteren Grundschule in Jägersburg war von 1979 bis 1994 Ortsvorsteher in seinem Heimatort und hat sich durch seine Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit große Anerkennung in der Bevölkerung erworben. Die politische Arbeit des Christdemokraten war stets von großer Sachlichkeit geprägt. Parteipolitische Machtkämpfe waren ihm fremd, er suchte immer den Konsens mit den politischen Gegnern, bei denen er ebenso großen Respekt genoss. Neben seiner Arbeit im Ortsrat Jägersburg gehörte Kolb auch 25 Jahre dem Homburger Stadtrat an. Dort war er zwischenzeitlich Fraktionsvorsitzender der CDU. Die große Leidenschaft Helmut Kolbs gehörte dem Vogelschutz. Über vier Jahrzehnte betreute er seine Vogelauffangstation in Jägersburg. Er opferte viel Zeit für die gefiederten Freunde - vom kleinen Sing- bis zum großen Greifvogel. Unzählige verletzte oder kranke Vögel pflegte er gesund, ehe er sie in die Freiheit entließ. Sein Wissensschatz war auch bei der Wiederansiedlung der Störche im Bliestal gefragt. Durch seine Arbeit in der Auffangstation machte er sich auch überregional einen Namen. Für seinen Einsatz für die Allgemeinheit wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen. pn Helmut Kolb wird morgen, Dienstag, 8. Dezember, um 15 Uhr auf dem Friedhof in Jägersburg beigesetzt.