Völklinger THW unterstützte tatkräftig die Feuerwehr

Völklinger THW unterstützte tatkräftig die Feuerwehr

Völklingen. Wie bereits kurz berichtet, war auch der Ortsverband Völklingen-Püttlingen des Technischen Hilfswerks (THW) bei dem Unwetter am Sonntagnachmittag im Einsatz. Alarmiert wurden die Helfer durch die Feuerwehr Völklingen gegen 17 Uhr. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Fachgruppe Räumen und die 1. und 2. Bergungsgruppe des Ortsverbandes

Völklingen. Wie bereits kurz berichtet, war auch der Ortsverband Völklingen-Püttlingen des Technischen Hilfswerks (THW) bei dem Unwetter am Sonntagnachmittag im Einsatz. Alarmiert wurden die Helfer durch die Feuerwehr Völklingen gegen 17 Uhr. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Fachgruppe Räumen und die 1. und 2. Bergungsgruppe des Ortsverbandes. Zu den Einsatzorten zählte die Altenkesseler Straße in Luisenthal. Hier entfernten die THW-Helfer zusammen mit der Feuerwehr mit Tauchpumpen und Nasssaugern das Wasser aus den Kellern. In der Saarbrücker Straße in Fürstenhausen wurde die Bahnunterführung Richtung Kraftwerk mit Bergungsräumgerät von Geröll und Schotter befreit; außerdem räumte das THW die Straße in Richtung Fenne wieder frei. Die Erdmassen, die der Starkregen auf die Fahrbahn gespült hatte, kamen vom früheren Raffineriegelände. Am Wildpark in Völklingen wurde das Lokal mit angrenzendem Wohnhaus überflutet. Auch hier leistete das Technische Hilfswerk Pump- und Räumarbeiten. Einsatzende für das THW war, wie der Ortsverband weiter berichtet, gegen 24 Uhr. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung