Völklinger Kanuclub ehrt seine Drachenboot-Helden

Völklingen. Die erste Vorsitzende, Barbara Becker, und die Drachenbootwartin Marion Deutsch hatten bei der Sportler-Ehrung im Kanu-Club Völklingen wirklich Grund, stolz zu sein. Das deutsche Team brachte von der Drachenboot-Weltmeisterschaft in Mailand einmal Gold und zweimal Silber mit. Die Völklinger Teilnehmer im Nationalkader setzten sich gegenüber 80 Bewerbern durch

Völklingen. Die erste Vorsitzende, Barbara Becker, und die Drachenbootwartin Marion Deutsch hatten bei der Sportler-Ehrung im Kanu-Club Völklingen wirklich Grund, stolz zu sein. Das deutsche Team brachte von der Drachenboot-Weltmeisterschaft in Mailand einmal Gold und zweimal Silber mit. Die Völklinger Teilnehmer im Nationalkader setzten sich gegenüber 80 Bewerbern durch. Ihr Trainingsfleiß, der aus Ausdauer- und Krafttraining sowie mindestens vier Stunden Training auf dem Wasser pro Woche bestand, wurde belohnt. Sie gewannen im Master-Mix eine Goldmedaille über 500 Meter und zwei Silbermedaillen über 200 und 2000 Meter (die SZ berichtete).Ralf Remy, Jörg Wolf, Sandra Lochmüller, Claudia Röder, Roman Schorr, Martin Meyer und Hans-Werner Scheidt waren sechs Sportler vom Kanu-Club Völklingen von insgesamt elf Saarländern, die für das Deutsche Nationalteam ausgewählt wurden.

Markus Reichert, verantwortlich für das Rennsporttraining im Kanu-Club, konnte dieses Jahr auch auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Jugendlichen Leon Backes, Nico Loris, Pavel Morenko, Joshua Mayer, Lukas und Marie Reichert sowie Janis Jungmann haben 2012 besondere Leistungen erbracht.

Bei den Wanderfahrern konnte Wanderwart Jörg Theis Gudrun und Gerd Vollrath dafür ehren, dass sie im Verein die meisten Kilometer im Jahr 2012 gepaddelt sind. Von den Jugendlichen haben Frederik Philippi und Hannah Theis die meisten Kilometer erreicht. red