Völklinger A-Jugend behält in dramatischer Partie die Oberhand

Völklingen. Die A-Jugend-Handballer der HSG Völklingen haben ihr Bundesliga-Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit 29:27 (17:17) gewonnen. 300 Zuschauer in der Hermann-Neuberger Halle sahen eine hochdramatische Partie. Erst, als in der 57. Minute Yves Kunkel den Ball zum 14

Völklingen. Die A-Jugend-Handballer der HSG Völklingen haben ihr Bundesliga-Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit 29:27 (17:17) gewonnen. 300 Zuschauer in der Hermann-Neuberger Halle sahen eine hochdramatische Partie. Erst, als in der 57. Minute Yves Kunkel den Ball zum 14. Mal ins Gästetor warf und Linkshänder Marvin Mebus danach noch ein Treffer gelang, war der Erfolg unter Dach und Fach und der Jubel im Völklinger Lager dementsprechend groß. "Wir haben in der zweiten Hälfte nur noch zehn Gegentreffer zugelassen. Das war mitentscheidend für unseren Erfolg", sagte Völklingens Trainer Marcus Simowski. Mit dem Sieg bleiben die Völklinger weiter auf Tabellenrang sechs mit jetzt 17:15 Punkten. Mit dem Erfolg haben sie auch gleichzeitig Revanche für die Hinrunden-Niederlage in Dutenhofen genommen (24:33).Im Völklinger Team war eine größere Flexibilität festzustellen, als in den Spielen zuvor. Plötzlich tauchten am Kreis auch mal Rückraumspieler Peter Walz und Rechtsaußen Jonas Guther auf, was die Gäste verwirrte. Nicht viel brachte die Manndeckung gegen Yves Kunkel ein. Denn der Jugend-Nationalspieler wurde von seinen Mitspielern oft in eine herausragende Wurfposition gebracht, die er mit seinen insgesamt 14 Toren ausnutzte. ebe

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort