1. Saarland

Völklingens Hunde werden im nächsten Jahr gezählt

Völklingens Hunde werden im nächsten Jahr gezählt

Völklingen. Die Stadt Völklingen macht im kommenden Jahr ernst: Es wird Kontrollen geben, ob Hundehalter ihre Vierbeiner ordnungsgemäß angemeldet haben (wir berichteten bereits). Das teilte Stadtpressesprecher Uwe Grieger am Freitag mit. Hintergrund ist die Hundesteuer, die in Völklingen 72 Euro pro Jahr und Haltung beträgt

Völklingen. Die Stadt Völklingen macht im kommenden Jahr ernst: Es wird Kontrollen geben, ob Hundehalter ihre Vierbeiner ordnungsgemäß angemeldet haben (wir berichteten bereits). Das teilte Stadtpressesprecher Uwe Grieger am Freitag mit. Hintergrund ist die Hundesteuer, die in Völklingen 72 Euro pro Jahr und Haltung beträgt. Derzeit sind bei mehr als 20 000 Haushalten in der Stadt fast 1700 Hunde steuerlich erfasst. Doch nach bundesweiten Erfahrungswerten, schreibt Grieger, gebe es durchschnittlich eine Dunkelziffer von 30 Prozent und mehr - sprich: Viele Hunde sind nicht angemeldet, der Kommune entgehen so Steuereinnahmen. Die nun geplante Hunde-Bestandsaufnahme soll Abhilfe schaffen.Die Stadt stützt sich dabei auf die spezialisierte Firma adler-Kommunalservice Deutschland GmbH. Deren Mitarbeiter werden zwischen dem 24. Januar und dem 3. März 2012 die Haushalte aufsuchen, wochentags in der Zeit von zehn bis 20 Uhr, samstags von zehn bis 17 Uhr. Die Hundezähler erhalten von der Stadt Ausweise. Sie betreten keine Wohnungen und werden weder Minderjährige befragen noch Menschen, die nicht zum Haushalt gehören.

Falls nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die Halter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. Zudem können Bußgelder verhängt werden. Die Stadtverwaltung rät daher, die Tiere schnellstens noch anzumelden. red