1. Saarland

Vöklingen: Hüttenjazz und Club-Gefühl

Vöklingen: Hüttenjazz und Club-Gefühl

Völklingen. Der Hüttenjazz geht in den Endspurt. Zum drittletzten Saisontermin konnte Meinrad M. Grewenig, Chef des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, am Freitag eine neue Kombination ankündigen: Jazz plus anschließende Konservenmusik vom DJ. Für den Live-Teil auf dem wieder randvollen Zimmerplatz zeichnete die Formation "Spaniol4" verantwortlich

Völklingen. Der Hüttenjazz geht in den Endspurt. Zum drittletzten Saisontermin konnte Meinrad M. Grewenig, Chef des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, am Freitag eine neue Kombination ankündigen: Jazz plus anschließende Konservenmusik vom DJ. Für den Live-Teil auf dem wieder randvollen Zimmerplatz zeichnete die Formation "Spaniol4" verantwortlich. Ein hervorragender, durchaus mutiger Griff des künstlerischen Leiters Ivo Müller. Pflegt die von Berlin aus agierende Formation um den von der Saar stammenden Saxofonisten Frank Spaniol doch einen modernen Jazz für aufmerksame Ohren. Keine leichte Kost, mit durchaus schrägen Improvisationspassagen und facettenreicher Dynamik bis hinunter zu ausgedehnten Phasen im Pianissimo. Markenzeichen der in der Blue-note-Bundesliga spielenden Spaniol4 ist neben dem kultiviert-expressiven Timbre des Bandhäuptlings an Saxofon und Bassklarinette das Bernsteingold von Ulf Kleiners Rhodes-Piano. Eine Farbe, die zur melancholischen Aura der zwischen Modern-Jazz und Jazzrock verwurzelten Band-eigenen Kompositionen beiträgt. Und es mangelte auch nicht an mitreißendem Drive, wenn das elastisch und leichtfüßig musizierende Rhythmusduo Markus Bodenseh (Kontrabass) und Sebastian Merk (Schlagzeug) zu wieselflinkem bebopigem Swingen anhob. Applaus für einen Vierer, dessen CD "Into Deep" zu den Perlen des Jazzjahrgangs 2009 zählte. Anlaufschwierigkeiten hatte dann der Nachschlag: Nicht mehr allzu viele Besucher lauschten, als DJ Henk (Nuwenhoud) vom Cockpit über der Bühne aus den Zimmerplatz beschallte. Unverdient, denn zweifellos sticht Henk aus dem Gros der Plattenwechsler dadurch hervor, dass bei ihm Vinyl mit handgemachter Musik zum Einsatz kommt, bis hin zu urigen Blues- und Rock'n'Roll-Raritäten, die außer ihm kaum einer kennt. uhr