Vilmantas Kaliunas soll Kreissymphonie- orchester leiten

Vilmantas Kaliunas soll Kreissymphonie- orchester leiten

Saarlouis. Das Kreis-Symphonie-Orchester (KSO) soll künftig von Vilmantas Kaliunas, Oboist bei der Deutschen Radio-Philharmonie, musikalische geleitet werden. Das KSO und sein Dirigent Volker Christ setzen ihre Zusammenarbeit nach drei Jahren nicht weiter fort. Darauf habe man sich im beiderseitigen Einvernehmen verständigt, sagte der Vorsitzende des KSO, Klaus Pape

Saarlouis. Das Kreis-Symphonie-Orchester (KSO) soll künftig von Vilmantas Kaliunas, Oboist bei der Deutschen Radio-Philharmonie, musikalische geleitet werden. Das KSO und sein Dirigent Volker Christ setzen ihre Zusammenarbeit nach drei Jahren nicht weiter fort. Darauf habe man sich im beiderseitigen Einvernehmen verständigt, sagte der Vorsitzende des KSO, Klaus Pape. "Auf längere Sicht konnte Volker Christ, viel beschäftigter Gymnasial- und Musikschullehrer in Pirmasens, dem Orchester nicht die Zeit und Zuwendung angedeihen lassen, die ein solcher heterogener Amateur-Klangkörper unabdingbar von seinem musikalischen Leiter braucht."Wann genau Kaliunas die Leitung übernimmt, ist noch offen. In der Zwischenzeit bereitet Rhodri Britton aus Mainz das KSO auf sein Konzert am 14. Mai im Theater am Ring in Saarlouis vor. we