Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:38 Uhr

Sie wollte zu Kita-Freundin
Vierjährige tourt nachts um vier allein durch Oberthal

Oberthal. Es ist eine Horrorvorstellung für alle Eltern, in diesem Fall ging die Geschichte aber gut aus – und sie ist herzerweichend: Ein kleines Mädchen hat sich in der Nacht zu Dienstag in Oberthal allein auf den Weg zu einer Freundin im Nachbarort Bliesen gemacht. Die Vierjährige habe der Freundin aus dem Kindergarten ein Geschenk bringen wollen, teilte die Polizei gestern mit.

Autofahrer sahen die Kleine mit einer Puppe in der Hand um kurz nach vier Uhr auf der Landstraße Richtung Bliesen. Sie hielten sofort an, kümmerten sich um das Mädchen und riefen die Polizei. Den Beamten konnte die Kleine allerdings nur ihren Vornamen nennen. Bei ihr wurde jedoch eine Fahrkarte mit ihrer Adresse gefunden. In ihrem Elternhaus war das Verschwinden der Vierjährigen, die etwa 20 Minuten in der Dunkelheit unterwegs gewesen war, zunächst nicht bemerkt worden. Das geschah erst kurz vor dem Eintreffen der Polizei, die das Kind „wohlbehalten an die Erzeihungsberechtigte übergeben“ konnte.