Vier Städte ehren César Franck

Vier Städte ehren César Franck

Saarbrücken. Das mehrwöchige Musikprogramm zu Ehren César Francks vom 22. Oktober bis 6. November mit Gottesdiensten, Konzerten, Matineen und Vorträgen in Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier lädt zum Wiederentdecken und Kennenlernen der Werke des französischen Organisten und Komponisten deutsch-belgischer Abstammung ein, einer kulturellen Symbolfigur der Grenzregion

Saarbrücken. Das mehrwöchige Musikprogramm zu Ehren César Francks vom 22. Oktober bis 6. November mit Gottesdiensten, Konzerten, Matineen und Vorträgen in Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier lädt zum Wiederentdecken und Kennenlernen der Werke des französischen Organisten und Komponisten deutsch-belgischer Abstammung ein, einer kulturellen Symbolfigur der Grenzregion. Die Basilikagemeinde begrüßt den berühmten Organisten und Musikwissenschafter Dr. Ronald Ebrecht von der Yale-University (USA), der eigens zu diesem Ereignis aus New Haven anreisen wird. Am Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr, wird er im Rathausfestsaal der Landeshauptstadt Saarbrücken einen Festvortrag zum Thema "César Franck" halten und dabei auch auf die Idee einer Orgel für den Petersdom in Rom eingehen. Hierzu werden ausgewählte Werke von César Franck für Sopran und Klavier vorgetragen von Elisabeth Wiles (Sopran), der Kammersängerin des Saarländisches Staatstheaters Saarbrücken und Bernhard Leonardy (Klavier). Am Basilikasonntag, 23. Oktober, erklingen im Festhochamt ab 10 Uhr in der Basilika St. Johann Saarbrücken die monumentale "Cäcilienmesse" von Charles Gounod für Soli, Chor und Orchester sowie der 150. Psalm von César Franck. Die Ausführenden sind der Chor der Basilika St. Johann Saarbrücken, ein Orchester aus Mitgliedern des saarländischen Staatsorchesters, sowie die Solisten Eva Leonardy (Sopran), Patrick Schnur (Tenor) und Heinz Recktenwald (Bass). Im festlichen Abschlusskonzert des Basilikasonntages anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bronzeportals der Basilika von Ernst Alt findet um 16 Uhr ein Orgelkonzert mit Werken von César Franck statt, darunter das berühmte "Grande Pièce Symphonique". Es musiziert der Konzertorganist Dr. Ronald Ebrecht von der Yale Unversity (USA). Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.Weitere Informationen zu den verschiedensten Veranstaltungen gibt es im Internet:

leonardy.org